H0Slot

Normale Version: Isolierstreifen - Faller ams
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo zusammen,

vor gefühlten Ewigkeiten hat mir joestar ein paar 3D-Isolierstreifen für die Fallerschienen zur Verfügung gestelllt. Endlich bin ich dazu gekommen, die zu testen Big Grin .

Vorab, die Dinger rocken und sind eingebaut kaum noch zu sehen. Allerdings passen sie nicht über die neueren sondern nur über die älteren Messingverbinder. Auch ein paar selbstgemachte Isolierverbinder waren etwas zu dick.
[attachment=7824]In der Übersicht: Linke Seite mit dicken Verbindern, Mitte mit dünnen, rechts nochmal die dünnen Verbinder
[attachment=7825]Hier mit etwas auseinander gezogenen Schienen
[attachment=7826]Die linke Seite mit den dickeren Verbindern, die bei vorsichtig ausgefeilten Löchern ebenfalls passen
[attachment=7827]Und die rechte Seite mit den passenden Verbindern

Fazit:
Auch jetzt schon sind die Verbindungsstreifen nutzbar und ersparen eine Menge Arbeit. Die Führungsschlöitze sind einwandfrei freigehalten. Mit etwas vergrößerten Löchern sind sie für alle Schienenverbinder geeignet.
Hallo Michael,

vielen Dank für das Feedback.
Wer Interesse hat, sollte sich jedoch beeilen - der Bekannte will seinen 3D-Shop aufgeben.
Hallo Jörg,

ich habe Interesse für 100 Stück.

Kannst du mir einen guten Preis vermitteln?

P.S.
Würde dein Bekannter die 3D-Dateien veröffentlichen, wenn er aufhört?
PN ist raus!
Hallo Leute ,
ich finde, dass der Aufwand etwas hoch ist.
Reicht es nicht, in ein recheckiges Papierstück ein Loch zu stanzen und das dann über den Schienenverbinder zu schieben. ?
Hallo Oswin,

ich habe schon verschiedene Methoden ausprobiert. Dies ist die meiner Meinung nach eleganteste und am wenigsten aufwändigste. Und so teuer scheinen die Dinger nicht zu sein - wenn Jörgs Bekannter noch liefern kann.
Hallo Michael,
er kann und ich habe sie noch nicht abgeholt!
Was aufwändig ist und was nicht, das ist relativ.
Ein Loch in Pappe zu stanzen ist für mich kein Aufwand .
Abgesehen davon,  habe ich in meinem Modul keine Isoliersteifen verbaut .
Hallo Jörg,

klasse, kannst du die Teile bei unserem nächsten Treffen oder zur Ausstellung in Wuppertal mitbringen?

(22-09-2016, 20:25)Modellbahner schrieb: [ -> ]Was aufwändig ist und was nicht, das ist relativ.
Ein Loch in Pappe zu stanzen ist für mich kein Aufwand .
Abgesehen davon,  habe ich in meinem Modul keine Isoliersteifen verbaut .

Hallo Oswin,

ja klar, der Aufwand ist relativ, den muss jeder für sich abschätzen.

Ich habe auf meinen Modulen jede einzelne Schiene isoliert und separat angeschlossen. Bei meinen bis zu fünf Modulen ist das eine lohnenswerte Zeiterparnis, die ich dann in andere Dinge investieren kann.
Hallo Michael und Oswin,
viele Wege führen nach Rom! Und in Rom gibt es für jeden Heiligen eine Kirche!

Da ich in Wuppertal bei einem Freund an seiner Anlage aktiv bin, kann ich in Pausenzeiten bei euch vorbeischauen! Die Isolierstreifen habe ich dann im Gepäck.
Hallo Michael,
jede Methode hat ihre Vor -Nachteile.
Ich stelle mir meine Methode einfacher vor.
Einen Streifen anzufertigen ist meiner Meinung nach aufwändiger.
Frohe Kunde:
Die Dateien habe ich bekommen und mein 3D-Drucker funktioniert!