H0Slot

Normale Version: zu Stadtbahner-Teilnahmen an Ausstellungen
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Lese mit viel Interesse alles über Faller-Bahnen. Habe hier im Stadtbahner-Bereich gelesen, das Stadtbahn-Anlagen/Module u. a. im Rahmen der Modellbahn-Austellung in Gangelt gezeigt wurden.
Weil ich evtl. dieses Jahr, am Sa., den 2. Dez. 17, dorthin kommen könnte, würde ich gerne erfahren, ob dann dort auch wieder Faller-Module zu sehen sein werden?

Eine weitere Frage: Gibt es hier im Forum oder anderswo eine aktuelle Terminliste für solche Austellungen mit Faller-Stadtbahn-Modul-Beteiligungen?

LG
Hebi
Hallo Hebi

Wir werden dieses Jahr am 11/12 November bei den Wuppertaler Stadtwerke ( WSW) und
am 2/3 Dezember in Gangelt unsere Module ausstellen.

Diese beiden Ausstellungen sind so Professionell, das schon Anfang des Jahres gefragt wird ob man wieder teilnehmen möchte.
Hallo Hebi,

und gib dich zu erkennen, wenn du uns besuchst Smile
Hallo, Ihr Beide,
und danke für die Info!


Sa., 2. Dez. in Gangelt ist fest eingeplant, ich melde mich dann bei euch.
Ich "komme bestimmt" zu sagen, wäre etwas zu optimistisch, da mich einige stärkere gesundheitliche Probleme plagen, leider z. T. chronischer Art. Das wird dann wohl etwas von meiner Tagesform abhängen (Frage in dem Zusammenhang: gibt es schon einen Rollator mit Führungsstift?, Maßstab 1:1?).
Die Faller-Stadtbahn-Teile/Funktionen haben mich als Kind schon begeistert, wenn auch nicht so maßlos wie die Rennbahn.
Die Berichte und Video-Clips, die ich bisher über die Stadtbahner-Anlagen gesehen habe, finde ich schon ziemlich interessant. Deshalb kann ich nur hoffen, das ich mir über Euch keinen weiteren/neuen "Virus" einhandle.

Hab´meine "Beste aller Ehefrauen" über den Termin und meine Absichten informiert. Sie hat ganz spontan angekündigt, mit zu kommen damit meine Anfahrt nicht so langweilig wird und um sicher zu stellen, das mich wirklich nicht schon wieder so ein heftiger Virus ereilt.

Interessieren wird sie - aus meiner Sicht - vermutlich am allermeisten, wie ihr das mit den Frauen-Parkplätzen in euren Innenstädten gelöst habt!
Das habt ihr doch sicher perfekt gelöst, oder?

LG
Hebi
Hallo Hebi,

mmh, mit den Frauenparkplätzen wird höchstwahrscheinlich nix, da wir überwiegend in den 60ern/70ern "spielen".

Aber, was die aufblühende Emanzipation damals zuließ: Eine flotte BMW-Cabrio-Faherin haben wir, so weit ich weiß, im Gepäck Smile .
Hallo Hebi,
ich würde dir die Austellung in Wuppertal empfehlen, da dort weniger Treppen zu überwinden sind.
Wuppertal ist ebenerdig, die große Halle über eine Parkhausrampe zu erreichen. In Gangelt haben wir im letzten Jahr in der 2. Etage des Schulgebäudes gestanden.
(21-08-2017, 21:49)mos schrieb: [ -> ]Hallo Hebi,

mmh, mit den Frauenparkplätzen wird höchstwahrscheinlich nix, da wir überwiegend in den 60ern/70ern "spielen".

Aber, was die aufblühende Emanzipation damals zuließ: Eine flotte BMW-Cabrio-Faherin haben wir, so weit ich weiß, im Gepäck Smile .

Hallo Michaelo,
das mit dem nicht vorhandenen Frauen-Parkplatz werde ich meiner Frau dann, so wie von dir beschrieben, erklären.
Ist ja auch logisch, kamen Frauen-Parkplätze doch erst so in den 90er Jahren auf.

Obwohl, damit habt ihr mir jetzt eine Vorlage dafür geliefert, einmal näher auf das Thema eingehen.
Überlegt bitte mal folgendes: Wenn ihr in eurer 60er/70er Jahre-Anlage den vielleicht allerersten Frauen-Parkplatz (der Menschheits-Geschichte!!!) eingebaut hättet (oder würdet), und dann damit vielleicht noch zur Presse (Presse wie Zeitung natürlich) gehen würdet, da würden sicherlich Frauen aus aller Herren Länder kommen und die klugen Köpfe sehen und kennen lernen wollen, die damals schon solch einen Weitblick hatten!!![Bild: heart.png]

Außerdem bin ich schon immer der Meinung, "Mann" müsste den Gedanken "Frauen-Parkplatz" einfach von Beginn an, ganz anders interpretieren und umsetzen als bisher.
Verstehe sowieso nicht, warum man die speziellen Frauen-Parkplätze in dunkle Parkhäuser verlegt, das haben doch die Mädels wirklich nicht verdient.
Da machen sie sich vorher schick, und dann so was!  Irgendwann muss mal Schluss sein mit dieser Diskriminierung.

Deshalb, mein Vorschlag: In eurer Anlage könntet ihr um den Frauen-Parkplatz herum eine Shopping-Meile ansiedeln. Die umliegenden Gebäude aber nicht zu hoch bauen, damit die Sonne ungehindert die Mädels ins beste Licht setzen kann. Euer Architekt sollte natürlich wegen ihrer Highheels einen besonders stimmigen Bodenbelag einplanen.
Auch seehr! wichtig wäre eine perfekt einfache Zufahrt auf die einzeln aufgezeichneten Fahrzeug-Stellplätze (mit pinkfarbenen?! Begrenzungs-Linien). Weil Frauen nämlich zum einen sehr kreativ und zum anderen auch ziemlich variabel einparken können, habe ich versucht, dem mit meiner Zeichnung - verschiedene Stellplatz-Formen, je nach Geschmack und Situation - Rechnung zu tragen.
Ganz wichtig für einen Top-Frauen-Parkplatz fände ich, wäre ein richtig großer Spiegel, so 2m hoch und etwa 7m breit (für mehrere Mädels gleichzeitig) - zudem ganz leicht nach außen gebogen weil es nun mal das Spiegelbild schlanker macht! Man könnte sogar noch in die vordere Spiegelfläche mehrere kleine Lade-Stationen für ihre Smartphones einbauen ...
Der pinkfarbene Laufsteg über den ganzen Platz, hin zum Spiegel könnte sinnvollerweise mittig in Längsrichtung angelegt werden.
Und weil es schon aus dem fahrenden Auto heraus so viel zum gucken gibt, mein Vorschlag für den gesamten Bereich der Shopping-Meile - für eine sinnvolle Vorfahrts-Regelung:
statt Rechts vor Links, hier die Regel Blond vor Brünett/Schwarz  (für 2x blond ist mir leider keine Lösung eingefallen).
Auf einer der Zufahrt-Straßen könnten die Frauen ihre evtl. mitgenommenen Männer abgeben (an einem Center mit Biergarten, Imbiss(en), Elektronik-Geräte-Shop, Baumarkt, Modellbahnshop (mit Slot-Programm!), Faller-Museum, Spielzeug-Antiquariat, usw.). Selbstverständlich mit genügend extra Taschengeld ausgestattet, damit die Männer so gut über den Tag kommen.

Zur Praxis:
Als Versuch dafür, wie so ein allererster Modell-Innenstadt-Frauen-Parkplatz für eine Shopping-Erlebnis-Tour aussehen könnte, hab ich meine Vorstellungen mal zu Karton gebracht und abfotografiert.
Ist noch nicht zu Ende gedacht, aber vielleicht ja schon mal ein Ansatz.
[attachment=8748]
Der Entwurf mag belegen, das ich nicht nur Freude  daran habe, Stuss zu schreiben, sondern auch ebensolchen zu  malen.
(Hat übrigens mehr Arbeit gemacht als ich dachte, habe mir wegen der vielen Radier-Späne dann irgendwann noch einen Sauger dazu nehmen müssen)

Und noch eines, falls eure Frauen das hier gelesen haben oder ihr ihnen davon erzählt habt: Ich bin nicht chauvinistisch, auch kein Macho.
 [Bild: heart.png] Ich schätze Frauen ganz außerordentlich, insbesondere weil sie in der Regel viel gefühlvoller und mit ihrer ganz eigenen Emotion eine Sache angehen, und das oft noch gepaart mit einer guten Portion von Realsinn. Wobei die Haarfarbe natürlich überhaupt keinen Unterschied macht.
Ich hab halt´ einfach nur so viel Spaß an diesen Rollen-Klischees.
Lasst sie das wissen, insbesondere für den Fall, das einige von Ihnen in Gangelt anwesend sein sollten. Das macht es euch dann auch leichter, meine Sicherheit zu gewährleisten.

Nachtrag: Gerade eben ist mir nach Abschluss meiner Zeichnung und der Fotos noch eine "Verbesserung" zu den Stellplatz-Formen eingefallen.
Man könnte einige der rechteckigen Stellplätze trapezförmig gestalten (vordere Linie parallel zur Strasse), zum Einfahren einmal mit der kurzen Seite vorne, oder auch mit der langen Seite vorn, dann hätten unsere Damen noch mehr kreativen Spielraum zum Einparken aus beiden Richtungen kommend.




Hallo Jörg,
danke für deinen Hinweis bezüglich Begehbarkeit der Veranstaltungsgebäude in Gangelt und Wuppertal. Wuppertal geht bei mir terminlich nicht. Für Gangelt - es sind ja noch drei Monate - gehe ich davon aus, das ich bis dahin meine täglichen und so was von langweiligen gymnastischen Übungen schaffe, die mir dabei helfen sollen, so allmählich Schmerzen und Einschränkungen weiter zu reduzieren.

LG
Herbert
Hallo Hebi,

möglicherweise hast du das mit der Frauenbewegung falsch verstanden, aber das kriegen wir schon hin Smile .

Das waren die Zeiten, in denen die Frauen in der Schweiz endlich wahlberechtigt wurden und in Deutschlannd endlich ein eigenes Konto eröffnen durften.

Zu deinem Parkplatz-Vorschlag: Finde ich witzig, allerdings wird die Faller-Fahrbahngeometrie (siehe auch Endmodul Parkplatz) ein maßgeblicher Faktor in der Realisierung sein. Aber wenn du dich daran traust, bist du herzlich bei uns willkommen (sonst natürlich auch). Wir würden dir auch helfen, sogar ein pinkfarbenes Auto zu digitalisieren.
(27-08-2017, 19:23)mos schrieb: [ -> ]Hallo Hebi,

möglicherweise hast du das mit der Frauenbewegung falsch verstanden, aber das kriegen wir schon hin Smile .

Das waren die Zeiten, in denen die Frauen in der Schweiz endlich wahlberechtigt wurden und in Deutschlannd endlich ein eigenes Konto eröffnen durften.

Zu deinem Parkplatz-Vorschlag: Finde ich witzig, allerdings wird die Faller-Fahrbahngeometrie (siehe auch Endmodul Parkplatz) ein maßgeblicher Faktor in der Realisierung sein. Aber wenn du dich daran traust, bist du herzlich bei uns willkommen (sonst natürlich auch). Wir würden dir auch helfen, sogar ein pinkfarbenes Auto zu digitalisieren.

Hallo Michaelo,
als echten Vorschlag zum Umsetzen mit Faller-Elementen war der Plan nicht gedacht, war einfach nur - ohne den Aspekt der Realisierbarkeit - rum gesponnen. Wenn ich das hätte versuchen wollen, fürchte ich, hätte mich der Stadtbahner-Virus möglicherweise schon erwischt, was ich doch, weil versprochen, erstmal vermeiden müsste. 

Da ich mich noch nie mit Faller-Stadtbahn-Komponenten befasst habe, werde ich mich noch bis zur Ausstellung über die damals bekannten Teile informieren, um besser erkennen zu können, was ihr damit anstellt bzw. umgebaut habt.
Bin aufgrund eurer Stadtbahn-Foren-Berichte - wo ich ohnehin nicht alles verstehe - schon sehr gespannt darauf, was ihr auf der Ausstellung zeigen werdet.

LG
Hebi
Hallo.

Ich möchte nur nachfragen:
Ist die Teilnahme der "Stadtbahner" bei den Modellbautagen in Gangelt definitiv?

Ich würde gerne wieder vorbeischauen und staunen.

Gruß
Willi
Hallo Willi

You. die Teilnahme ist fix.

Du darfst also staunen kommen.