Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
6,5 Ohm-Anker im "lighted Aurora T-Jet"
#1
N'Ahmd,

 

beim gestrigen Basteln an meinem "Porsche-Cup-Chassis" habe ich einen 6,5-Ohm-Anker in einem "NOS" ("New Old Stock") Aurora "lighted-t-jet" Chassis entdeckt. Da habe ich erst einmal  gestaunt... :blink: Ich dachte nämlich, dass diese Anker nur in den Aurora "Tuff Ones" (oder auch "Wild Ones") eingebaut waren. Aber der "armature guide" bei den Slotmonsters klärte mich auf: bei dem gefunden Anker handelt es sich offenbar um einen "Speed Wind" (graue Arme, grüner Draht - siehe Foto Nr. 4), der in den "Wild Ones" zu finden war und auch bei beleuchteten ("lighted") Chassis.

 

Ob "mein" Anker tatsächlich 6,5 Ohm hat, weiß ich nicht sooo genau, da meine Messmethode (mit Krokodilsklemmen) und mein Multimeter offensichtlich ungenau misst (siehe Foto Nr. 1 und Nr. 3). Ist aber auch letztlich nicht wichtig. Smile Ich überlege jetzt, ob ich statt eines Johnny-Lightning-T-Jets einen Aurora "lighted" T-Jet für die "Porsche-Cup-Bastelei" benutze. Mal schauen...

 

Gruß,

Andreas



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
               
Zitieren
#2
AHA

 

klemme mal die birne ab

die welt braucht mehr Ver-Rückte

seht was die Normalen aus Ihr gemacht haben. DC
Zitieren
#3
messe einmal pls direkt am anker

muss in allen kombinationen einen fast gleichen wert ergeben

+- 0,2 Ohm

 

6,5 ohm ergibt einen tollen renner

für den porsche cup sollte der anker aber nicht unter 14 Ohm haben

um im gesteckten rahmen zu bleiben

 

um das mal zu testen ist das natürlich erlaubt, für ein Cup-Rennen aber nicht wirklich erwünscht

 

toller Anker

würde ich auch gern haben Wink))

ich habe nur welche mit roten flügeln davon

 

 

cu, DC

die welt braucht mehr Ver-Rückte

seht was die Normalen aus Ihr gemacht haben. DC
Zitieren
#4
N'Ahmd Claus,


kuckstdu oben Foto.Nr. 3 - da habe ich direkt am Anker gemessen.

Und: na klar ist das kein Anker für den Porsche-Cup.


Ah, ich habe mich oben unklar ausgedrückt: ich habe darüber nachgedacht, das lighted-Chassis für den Porsche-Cup zu nutzen, mit dem "heißen" Anker und dem Standard-Getriebe eines NOS-T-Jets!!!


Es wäre doch interessant zu erfahren, welche Bauweise zum schnelleren Auto führt: "heißer" Anker mit "kleiner" Übersetzung - oder "normaler"Anker mit "großer" Übersetzung... (*grübel*)


Weil beim Porsche-Cup aber keine 6,5-Ohm-Anker zugelassen sind, habe ich mich für die zweite Variante entschieden! Und zwar auch weil ich das Kunststoff-Material des NOS-Chassis besser finde.


N'8!

Andreas
Zitieren
#5
baue Dir pls trotzdem mal ein t2 chassi mit dem 6,5 ohm anker zusammen und kräftigen magneten wie von JL oder dash

viel weniger ohm lässt sich gar nicht mehr gut um die kurven bringen

das wird dann ohne haftmagneten schon schnell sehr aggressiv

da kommt mam auch mit dem PM-Regler schnell an seine grenzen

 

schraub mal pls

wird echt heftig Wink)))

 

cu, DC

die welt braucht mehr Ver-Rückte

seht was die Normalen aus Ihr gemacht haben. DC
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste