Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lotus zu Breit
#21
Ich vergaß:

Der Veranstalter sollte rechtzeitig ankündigen, auf welche Teile des Reglements er großen Wert legt. <img src='http://www.h0slot.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.png' class='bbc_emoticon' alt='Wink' />
Zitieren
#22
Jau alles klar, Danke Andreas [Bild: good.gif]

Gruß

Frank
Zitieren
#23
Kleiner Seitenhieb am Rande,



wenn der Veranstalter keinen zu großen Wert auf die Maßeinhaltung legt, kann ich dann mit 38,2mm breiten HP7 mit Spezialmagneten auch antreten?



Vielleicht kann ich mein fahrerisches Defizit damit ausgleichen.



Leider habe ich nur ein HP7 Chassis, welches ich mir von einem Spezialisten aus den USA habe aufbauen lassen (Kosten 375 US Dollar).







Spaß beiseite:



Merkt ihr was? Wo fängt Toleranz an und wo hört sie auf?



In anderen Maßstäben wurden Toleranzfreiheit oft gnadenlos ausgereizt (überreizt).



Im übrigen haben sich im 132/124 Bereich überregionale Reglement nur durchgesetzt, die ein klares und durchschaubares Reglement besitzen. Seht mal Manni Storcks Nascar Serie, die mit minimalen Änderungen seit 20 Jahren exestiert und regen Zuspruch findet. Hans a.D.: Du wirst mir im letzten Punkt sicherlich beipflichten. Es ist doch auch faszinierend sein Modell von Jahr zu Jahr zu optimieren...mit einem planungssicheren Reglement im Rücken.



Ich kenne keine "offene" Rennserie, die sich seit Jahren etabliert hätte (Wingcars/Eurosport ausgenommen - kenne ich mich nicht mit aus).



Tim
Zitieren
#24
[quote name='redbaroness' date='13 September 2010 - 18:01' timestamp='1284393710' post='38011']

zitat : " Hier kann es nur ein klar definiertes Reglement geben, welches auch überprüft wird, sonst bleibt der Spaß auf der Strecke, wenn sich die Teilnehmer nur noch Mißtrauen oder mit Vorwürfen anfeinden...."



ich denke , gäbs wirklich einen oder mehrere notorische betrüger , wären die doch auch ohne grosse kontrollen schnell entlarvt und können sich dann sowieso nirgens mehr blicken lassen.

regelt sich doch alles von alleine....



grussven

[/quote]



Sven,



es geht nicht immer um Betrug, sondern genau um Freiräume und Toleranzen, die manche Reglements zulassen und wenn ein Spezi diese auslotet, kann ein nicht unerheblicher Vorteil entstehen, der andere frustriert.



Ich kenn im 124 Bereich Fahrer, die 40-50 Stunden ein fürs Wettbewerb vorgesehenes Plafit Chassis alleine nur abstimmen/richten/austrimmen/usw. (Grundabstimmung vor der Saison). Nicht jeder hat das Know How, die Zeit oder die Lust dazu.

Reifen werden mit bis zu 4000er Naßschleifpapier bearbeitet - eine Sauarbeit - leider bringen diese Maßnahmen auch Zehntel-Sekunden....

Nur weil im Reglement keine eindeutige Formulierung exestiert. Inzwischen geben Veranstalter Reifen aus, damit dieser Aufwand nicht ausufert.



Gruß Tim
Zitieren
#25
Jau, ganz Deiner Meinung Sven,



ich bin nach langjähriger Mitgliedschaft aus einem Slotverein ausgetreten, weil ein guter Freund von mir dieses Hobby angefangen hatte und in unserem Club bereit war, sofort 36 Euro monatlich zu zahlen (Beitrag); statt Freundlichkeit wurden ständig Sprüche abgelassen, wie "lass' nun mal die Könner ran, wir müssen trainieren, "Du störst". Der "Clubälteste" stand mehrfach daneben hat nichts gesagt. Danach habe ich die versammelte Mannschaft verbal aufgemischt und im selben Moment waren drei Mitglieder freiwillig weniger im Club (meine Wenigkeit, mein Slotdouble und der besagte Freund).



Daher Spaß: ja, Verbissenheit: nein!



Nur glaube ich, dass es auch für die Ambitionierteren unter uns eine Plattform exestieren sollte, dann bleibt bei Spaßrennen auch der Spaß im Vordergrund...



Eine DPM (Deutsche Plafit Meisterschaft) gibt es ja auch nicht, weil keiner Interesse hat, auf "high level" zu fahren....



Ich persönlich suche nur noch den Kontakt zu freundlichen, hilfsbereiten und spassigen Slottern...Blödeln und lustige Sprüche stehen im Vordergrund....



Gruß Tim
Zitieren
#26
[quote name='redbaroness' date='14 September 2010 - 12:56' timestamp='1284461791' post='38050']

es ist ja gestern eh schon angedeutet worden , dass leute , die nicht viel fahren oder kinder und alte sowieso den könnern im weg sind

und deren spitzenrennen, zeiten und platzierungen gefährden und deshalb gesondert gezählt werden sollten.

[/quote]

Das hast du falsch verstanden. Ich deute nicht an, sondern sage direkt was mir nicht gefällt. Das kommt nicht immer gut an, aber das kennst du ja. <img src='http://www.h0slot.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/tongue.png' class='bbc_emoticon' alt='Tongue' />

Mir ging es nicht darum, dass langsame Fahrer den schnellen Fahrern im Weg sind. Ich kenne es so, dass vergleichbare Fahrer in eine Gruppe kommen und somit in der Praxis nicht Mrs. Daisy dem Lightning McQueen im Weg steht. Außerdem stehen auch mal die schnellen Fahrer den anderen schnellen im Weg rum (nach einem Dreher, Abflug usw.), sodass man das Problem ohnehin nie lösen kann, außer jeder fährt nur für sich alleine gegen die Uhr und hinterher wird geschaut wer der schnellste war. Bevor mir wieder die Worte umgedreht werden (man braucht mitlerweile hier einen Justiziar bevor man etwas schreibt...): Ich will nicht, dass jeder für sich alleine fährt!



Meine Idee bezog sich nur auf die Zählweise der Meisterschaftspunkte. Slotraver hat hierbei sachlich argumentiert und das Argument zu den bisherigen Ergebnissen hat mich überzeugt, dass wir hier keine Änderung brauchen.



Zu amsracers 33,4 mm "Problem" gibt es doch jetzt auch eine Lösung, die ich übrigens mit meinem Hinweis ganz zu Anfang - einfach mal mit dem Veranstalter zu sprechen - meinte. Frank wird nicht Kreise um uns fahren nur weil seine Karosse ein paar mm zu breit ist.
If everything seems under control, you're not going fast enough. (Mario Andretti)
Zitieren
#27
Genau Tim! Das meine ich:

[quote name='Rennpinguin' date='14 September 2010 - 10:00' timestamp='1284451222' post='38045']

...wenn der Veranstalter keinen zu großen Wert auf die Maßeinhaltung legt, kann ich dann mit 38,2mm breiten HP7 mit Spezialmagneten auch antreten?

...

Leider habe ich nur ein HP7 Chassis, welches ich mir von einem Spezialisten aus den USA habe aufbauen lassen (Kosten 375 US Dollar).

[/quote]

Wie man es auch handhabt... irgendwer kann irgendwo ein Schlupfloch finden und irgendwer ist mit irgendwas immer unzufrieden.



Nennt mich romantisch oder gar naiv... aber ich bin ein großer Fan von vertrauensvollem Umgang miteinander. Den Satz "Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser" finde ich furchtbar. Vertrauen sollte reichen! Und hat bisher(!) auch immer gereicht und darum die H0m zu so einer tollen Veranstaltung gemacht. Bisher(!) brauchten wir uns um solch ein "Ausreizen von Toleranzfreiheit" keine Sorgen zu machen. Bisher! Der Hinweis...

"ein nachweislicher Missbrauch des [size="5"]Vertrauens [/size]wird mit der Veröffentlichung als "[color="#FF00FF"]pig-of-the-race[/color]" auf http://www.H0m.eu geahndet" (siehe "Präambel" des [url="http://www.h0m.eu/reglement.htm"]H0m-Reglements[/url])

...genügte offenbar, um etwaige "schwarze Schafe" im Zaum zu halten. <img src='http://www.h0slot.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/biggrin.png' class='bbc_emoticon' alt='Big Grin' />



Tim, Du hast vollkommen recht: Offensichtlich scheint die Sehnsucht nach einer "Leistungs-Rennserie" bei einigen Ambitionierten wieder größer zu werden. Hmmm... da bräuchte man das Rad gar nicht neu zu erfinden... da könnte man sich am Reglement der "Internationalen Deutschen H0 Meisterschaften" (IDH0M) orientieren: Gestellte und gut vorbereitete Rennfahrzeuge (z.B. Tyco 440X2), mit denen alle Teilnehmer fahren müssen. Und schon geht es nur noch um den besten Fahrer. <img src='http://www.h0slot.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.png' class='bbc_emoticon' alt='Smile' />

Na? Wer traut sich? <img src='http://www.h0slot.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/cool.png' class='bbc_emoticon' alt='B)' />



Gruß,

Andreas
Zitieren
#28
Dann würden wir uns (mal wieder) im Kreis drehen. Also die sog. "Meisterschaft" mit gestellten Fahrzeugen war und ist auch nicht der Weisheit letzter Schluß. Aus verschiedenen Gründen, die ich hier jetzt nicht mehr aufrollen werde. Die kann jeder nachlesen.

Also bei JEDEM Verfahren wird es einen 1. geben, einen 2. und so fort (und meistens sind die auch nicht anders als nach einer anderen Zählweise). Jedenfalls haben die Erfahrungen mit RWEs und der daraus resultierenden "Foren-Meisterschaft" für mich deutlich bewiesen, daß DAS die richtige Entscheidung war. Immer andere Rennsieger, jedes Jahr ein anderer Meister, SO soll es sein. (Ich finde, erst wenn wir vor Langeweile sterben, müssen wir was ändern, sollten allerdings IMMER über die Möglichkeiten der Änderung/en nachdenken, damit wir nicht von Ereignissen überholt werden).

Wenn wir jemanden "dabei erwischen", das von allen anerkannte, bewährte Regelwerk, was übrigens keineswegs zu sehr einengt, zu "freizügig ausgelegt zu haben", dann sollten wir demjenigen auch hinterher Ergebnisse bzw. Punkte aberkennen. Aber bisher gab es keine Mutwilligkeiten und JEDER hat JEDEM geholfen und sich FREIWILLIG in "die Karten schauen" lassen. Reicht das nicht? Also mir schon. Eure Rennkugel

Hans a D
Die Menschen hören nicht auf zu spielen, weil sie alt werden,
die Menschen werden alt, weil sie aufhören zu spielen.
Zitieren
#29
Um das ganze Thema mal abzukürzen: Ich fahre im Oktober mit meinem Mustang, der ist ca.33 mm

breit, kein Problem.

Gruß

Frank
Zitieren
#30
hmmmmmmmmmmmmm

spontan fällt mir einmal lägs durchsägen und wieder zusammenkleben ein

dann sollte DER passen

UND

lakiere den gleich schwarz/pink

dann hast Du gleich die PigNoise beziehung



was net passt, wird passend gemacht

das ist kein betrug, das nennt sich handwerk, oder geschick



und wenn Frank damit erster werden würde, hätte er es sich wohl sauber verdient



ich glaube in HH hätte er keine probleme damit, solange alle anderen problemlos an ihm vorbei kämmen



primär sind unsere regeln dazu da, das miteinander fahren gut zu ermöglichen, und nicht das die regeln für die regeln da sind



meisstens fahren wir hier einfach, freundlich, net, und Meikel

was hatten wir spass





gruss, DC
die welt braucht mehr Ver-Rückte

seht was die Normalen aus Ihr gemacht haben. DC
Zitieren
#31
Hey Claus

Was macht mein Lieblings Hamburger, Alles klar bei Dir? Spass werden wir in Dortmund auf jeden Fall haben und deshalb.....fahre ich mit dem Mustang ist doch egal, Hauptsache wir haben drei tolle Tage mit schönen Rennen und super Stimmung. Freue mich RIESIG darauf [Bild: yahoo.gif] [Bild: yahoo.gif]

Liebe Grüße

Frank
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste