Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Reglements - Deckel / Karosserien....
#1
Hi,
möchte so am Rande mal anmerken dass ich so strikte Karossenanforderungen in den Reglements für
zu einschränkend halte.
gab es denn so was jemals in "real"?
Beispiele: Porsche 934, BMW 320 Turbo
Wenn Porsche Cup  wie wäre es einfach mit der Vorgabe 911er ?
Oder bei BMW 02er Serie 3er Serie
So hätte man mehr Möglichkeiten zum Beschaffen eines "Deckels" und das Feld wäre bunter...


Gruß Stefan
„Übersteuern ist, wenn der Beifahrer Angst hat. Untersteuern, wenn ich Angst habe.“
Walter Röhrl
Zitieren
#2
Hallo Stefan,

der Porsche Cup ist da gar nicht so streng Wink . Zitat aus dem Reglement:

"Artverwandte Porsche Karosserien der 70er und frühen 80er Jahre mit geschlossener Dachkonstruktion , (z. B. 911, 935; kein Cabrio oder offener Targa) dürfen auch verwendet werden."

Ich hoffe, das kommt Dir entgegen, und Du hast einen passenden Deckel im Bestand.

Gruß
Markus
Zitieren
#3
Hallo Stefan,

natürlich sind wir ursprünglich von einer Deckel-Vielfalt ausgegangen. Denn eigentlich hatten wir so etwas wie eine "Klassik-DTM-Serie" im Kopf: Porsche, Capri, BMW, Escort...
WIr haben dann voraus gedacht und uns vorgestellt, dass es bei so einer Vielzahl wahrscheinlich auf einen "besten Renndeckel" hinaus laufen würde, mit dem dann alle antreten. Tja... und denn dachten wir uns, dass man dann gleich einen Deckel für alle vorschreiben kann.

Sowohl dem Porsche-Cup, als auch dem BMW Grand Prix liegt die gleiche Idee zugrunde: möglichst große Chancengleichheit, durch gleiches Material.

Im übrigen ist die Deckel-Vorgabe beim Porsche-Cup nicht so strikt: dort sind alle möglichen 911er-Varianten erlaubt.

Wie ich schon in einem anderen Faden schrob: Es wird derzeit an einer BMW-Lösung gebastelt, so dass möglichst jeder Interessierte an einen Deckel kommen kann. Bitte noch etwas Geduld...

Gruß
Andreas
(Ups: gleichzeitig! Big Grin)
Zitieren
#4
Moinsen,
was Stefan schriebte, finde ich eigentlich auch ganz richtig.
Es wäre bestimmt hochinteressant, ein gemischtes Starterfeld loszuschicken, wo man einfach einen Markenpokal ausschreibt.
So könnten dann zum Beispiel beim BMW-Cup alle BMW's fahren, das fände ich auch cool.
Und vielleicht auch ohne Chassisvorgabe - einfach nur so für's Auge....
Ich hoffe, man merkt mir den Stadtahner nicht zu sehr an Big Grin und sehe das Geschriebene nicht als Kritik sondern mehr als Vorschlag/Idee
LG
Christoph
Zitieren
#5
möchte keinen neuen Thread dafür aufmachen.....

FRAGEN zum Reglement der H0-slot Masters
Vieles wurde ja aus dem "alten" Reglement übernommen, finde ich prima.
Gibt's eigentlich den Jockel noch?

Nun zu den Fragen:

"Neue " Chassis.....
Beispiel X-Traction.
Entspricht des Reglement der MT-Klasse?
Darf hier auch mit MT-Chassis starten wenn X-Traction Klasse ausgeschrieben ist?

440-X2 so wie beschrieben darf ich die Ausführungen breit und schmal des Chassis benutzen?

In Welcher Klasse können Patriot II starten? Die Klasse MAG+ würde technisch gesehen passen

Wird die Klasse Mega G gefahren? Oder ist das eine tote Klasse? Dann spare ich mir die Anschaffung...

Gibt's nicht noch etliche Leute die ein UEC oder T3-fähiges Autochen haben?

Fragen über Fragen......

Gruß Stefan
„Übersteuern ist, wenn der Beifahrer Angst hat. Untersteuern, wenn ich Angst habe.“
Walter Röhrl
Zitieren
#6
Hallo Stefan,

wenn ich Dich richtig verstehe, beziehen sich Deine Fragen auf das Reglement der "ursprünglichen" (Version 1.0) H0slot.de masters (h0m) so wie es hier niedergeschrieben steht -> http://www.h0m.eu/rennklassen.htm

Die H0m 1.0 sind wir von 2007 bis 2011 gefahren. Die dort beschriebenen Regeln sind für die jetzige H0m (Version 2.0) "nur noch" eine Grundlage.
Das für die aktuelle H0m 2.0 geltende Reglement (bzw. dessen Beschreibung), findest Du hier -> http://www.h0slot.eu/showthread.php?tid=...6#pid54646
Da steht u.a., dass in der aktuellen Saison ausschließlich MTs erlaubt sind.

Außerdem steht da, dass wir die Rennklassen alle zwei Jahre wechseln wollen. 2015 fuhren wir den "Porsche-Cup". Der wird auch 2016 gefahren. 2016 kommt dann der "BMW Grand Prix" dazu. Der wird auch 2017 gefahren.
2017 wollen wir dann vom "Porsche-Cup" auf eine Magneter-Klasse umsteigen. Ob das dann "Mega G" oder "Tyco 440X2" oder... wird? Mal sehen...

"Patriots" und ähnliche Supermagneter sind wir bisher nicht gefahren, weil es kein Interesse daran gab - bzw. weil niemand einen solchen Renner sein Eigen nennen konnte.


Gruß,
Andreas
Zitieren
#7
Das Doc-Dokument habe ich gefunden. Merci.
= Porsche Cup und BMW Cup
Alles klar.....



X-Traction ist doch imho eine exakte Kopie oder gibt's da Unterschiede?


Und allgemeine Frage: Wenn ein Veranstalter einen X-traction Lauf ausschreibt.... darf ich da auch mit einem MT starten?

Gruß Stefan
„Übersteuern ist, wenn der Beifahrer Angst hat. Untersteuern, wenn ich Angst habe.“
Walter Röhrl
Zitieren
#8
Stefan, das X-traction-Chassis ist in der Regel schneller, als das Magnatraction-Chassis. Deswegen wurden bei der H0m 1.0 diese beiden Chassis nicht "gemischt". Sondern jeder Veranstalter durfte selbst entscheiden, welches von beiden Chassis gefahren wurde.
Zitieren
#9
hi Stefan

die MT sind alt
und
Sie haben meisst rote Anker
diese Anker gehen herunter bis 5,5 ohm und sind dann des öfteren sauschnell
bis unfassbar sauschnell

die neuen chassis sind schwarz statt früher grau, und haben oft ein freilaufende vorderachse, die dann auch oft nicht richtig rund läuft
die alten MT hatten feiner gerändelte achsen, so das man auf den achsen Räder und kronenräder deutlich besser montieren konnte und ab werk deswegen weniger schlag aufwiesen

bis vor einiger zeit konnte man X-Trac für kleines geld neu kaufen, auch für ca 13-15€ nur chassis

MT sind in gutem zustand oft deutlich teurer

zum teil haben neu X-Trac aber schmalere, leichtere, besser ausgewogenen Karossen und sind deswegen im vorteil

im X-trac sitzen nun grüne anker, deren wellen eher weicher sind als früher und auf deren wellen messingbuchsen sitzen, die auch öfter nicht am richtigem platz sitzen. deswegen sitzen anker schon einmal zu hoch oder zu tief und es können dann schon mal beim geschlossenem chassi die kohlen aus den haltern springen
DAS war mir 15 Jahre bei den MTs nie pasiert

je nach aufwand, bringen MT und X-trac sehr ähnliche leistungen, wenn man die wellen und lager auf rundlauf gebracht hat
die alten MT sind dabei eher noch genauer gefertigt, das alles spätere Material
je neuer die chassis um so weniger haltbar ist der Chassi-Kunststoff

gut gehende MT und X-trac haben nicht den BUMMS wie viele magneter, sind aber am ende der geraden genau so schnell wie viele magneter, dazu müssen die langen geraden aber länger als 2 meter sein
bei 5-6-7 meter langen geraden, kann man sehen, was alle diese chassis zu leisten vermögen
sitzen dann krumme räder vorn oder hinten im chassi, fliegt so ein teil oft schon nach 1-1,5 meter geradeaus aus dem Slot
nur weil die räder böse humpeln

ich liebe die MT/X-Traction, mit milder magnetkraft der serienmotormagnete lassen die sich ganz wundervoll bewegen
nur wie bei heutigen voll-magnetern, bei denen man die bahn eigentlich auch gleich kopfüber an die decke schrauben kann, haben die MT/X-trac nur milde magnetkraft, lassen sich dabei aber sehr beherzt auch driftend aus der kurve heraus bewegen

ist aber wie alles im leben, eben Geschmackssache

cu, DC
wenn Deine MT/X-trac etwas langsamer sind, wie Deine gut mittelmässigen Mega-G, dann laufen Sie gut
die welt braucht mehr Ver-Rückte

seht was die Normalen aus Ihr gemacht haben. DC
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste