Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neues HO Chassis von Jag Hobbies
#21
Hi Stephan,

Deine Bilder in Ehren, dass sieht meiner unmassgäblicher Meinung bes.... aus,
so schöne Deckel und so Monsterreifen.
Schönen Abend,
Hans
Lionel und BloMo Fan, Atlas und Rasant auch und  jetzt wireless Sleepy Sleepy
Zitieren
#22
wenn ich heute Peter frage, ob er mir ein 3D-Druck chassi zaubert. ist das oft in1-2 tagen online und bei shapeways bestellbar
von wegen haltbarkeit
zu oft sollte man da nicht zu heftig drauf treten
das auto was ich bei 80 km/h aus der hemdtasche verloren habe, hatte eine zertrümmerten Karosse, der rest fuhr fast anstandslos
nur ein abgerissenes LED kabel machte kurzschluss an einem stromabnehmer

es gibt viel geschnacke um haltbarkeit und viel heisse luft
das shapeways material ist weiß und hochzähn und bruchfest

ich bin nur nicht geübt in 3D konstruktionen an der PC-Software

man kann das also zeichen /erstellen und bei shapeways einstellen und dort verkaufen
soviel zu den mördermillionen forschungsgeld

zugegeben
die jeweils ersten basis-chassis, daran wird man länger arbeiten müssen, um die zu erstellen

aber so ein Hexenwerk ist das alles auch nicht
sich dabei zu überlegen, welche Bauteile man dabei verwenden möchte und wie einpassen, wird schon eine zeit dauern
ob man dann dabei gleich kleine drehkiele mit verbaut um alle komischen schleifer zu umgehen, könnte man ja mal ausprobieren
achsen, felgen, und motoren gibt es ja

mini-dreh-kiele für h0 werden ja jetzt schon gern mal genutzt
hatte die shop schon im Programm , so viel ich weiß, Umpf und Fritz

und von wegen geht aber alles nicht
es gibt ein 3D-Chaiss für den Tomy-Turbo-Motor für einen Mini der nur etwas grösser als unsere h0-Renner ist
das ist allerdings in diesem falle für 2,38mm achsen und ich GLAUBE mit felgen mit gut 7mm durchmesser, drehkiel und karohalter
ganze gierige 10€ und ein paar kaputte
plus steuer plus versand
so viel zu teurer erstellung

cu, DC

dann fehlt noch passend ein kronenrad und ritzel aus dem h0 programm
die welt braucht mehr Ver-Rückte

seht was die Normalen aus Ihr gemacht haben. DC
Zitieren
#23
N'Ahmd!

Nun ist ein Jag-Chassis auch bei mir gelandet (danke Michael). Smile


Erste Eindrücke:

- Das Teil liegt seeehr flach auf der Tyco-Schiene. Tatsächlich schleift es auf der Schiene.
- Von den Rädern her erinnert das Teil (leider) eher an ein Manatraction, bzw. X-Traction. Man kann also leider keine Räder anbauen, die zu den Deckeln passen, für die dieses Chassis eigentlich gemacht wurde.
- Der Preis ist hoch, geht aber am Ende vollkommen in Ordnung, wenn man bedenkt, dass ein normales, serienproduziertes Mega-G-Modell ungefähr das gleiche kostet.

+ Es sieht sehr wertig aus.
+ Mit dem Chassis kann man wunderbar flache Autos bauen. (Siehe angehängte Fotos.)
+ Es hat zwei Achsabstände!
+ Man kann die Bahnmagnete gegen Gewichte tauschen.

Ich bin gespannt, was Jaghobbies uns noch so beschert...

N'8!
Andreas


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
Zitieren
#24
... leider im Augenblick schon wieder ausverkauft. "waiting for 1.2" ... bin ich mal gespannt, aber bis Weihnachten wird das bestimmt nichts mehr Angry 

Viele Grüße
Ralf
Zitieren
#25
(19-11-2016, 23:27)Slotraver schrieb: N'Ahmd!

Nun ist ein Jag-Chassis auch bei mir gelandet (danke Michael). Smile


Erste Eindrücke:

- Das Teil liegt seeehr flach auf der Tyco-Schiene. Tatsächlich schleift es auf der Schiene.
- Von den Rädern her erinnert das Teil (leider) eher an ein Manatraction, bzw. X-Traction. Man kann also leider keine Räder anbauen, die zu den Deckeln passen, für die dieses Chassis eigentlich gemacht wurde.
- Der Preis ist hoch, geht aber am Ende vollkommen in Ordnung, wenn man bedenkt, dass ein normales, serienproduziertes Mega-G-Modell ungefähr das gleiche kostet.

+ Es sieht sehr wertig aus.
+ Mit dem Chassis kann man wunderbar flache Autos bauen. (Siehe angehängte Fotos.)
+ Es hat zwei Achsabstände!
+ Man kann die Bahnmagnete gegen Gewichte tauschen.

Ich bin gespannt, was Jaghobbies uns noch so beschert...

N'8!
Andreas

Hallo Andreas,

das Autochen sieht super aus! Will ich auch haben - nur mit schmalen Rädern Big Grin
Das mit den Reifengrößen wurde schon fleißig diskutiert.
Ich wünsche mir schon lange eine Lösung für schmalere Räder und Reifen mit größerem Durchmesser.
Für die schmalen AFX Vincent Räder habe ich bisher noch keine passen Reifen gefunden.

Und es soll bald eine Version mit einem Spritzguss Chassis geben!

Bis bald!
Michael
Zitieren
#26
Moin Michael,

der Ferrari ist ein Kyosho-"Diecast"-Modell, dass ich schon lange mal auf ein Chassis bringen wollte.
Wenn ich das hinbekommen habe, melde ich mich bei Dir. Smile

Gruß,
Andreas
Zitieren
#27
(20-11-2016, 13:59)Slotraver schrieb: Moin Michael,

der Ferrari ist ein Kyosho-"Diecast"-Modell, dass ich schon lange mal auf ein Chassis bringen wollte.
Wenn ich das hinbekommen habe, melde ich mich bei Dir. Smile

Gruß,
Andreas
Hey Andreas,


den P3 und P4 gab es bei taillights_fade vor kurzen.
Habe mir das Kyosho Modell auch zugelegt.
Da gibt es soo viele schöne Autos aus der Zeit.
Passt auch zu meinem Bahnthema.
Bin also sehr gespannt auf Dein Ergebnis.

Grüße,
Michael
Zitieren
#28
Jetzt habe ich auch eins. Das Problem mit den großen Rädern wurde schon angesprochen. Einfach andere Pellen draufziehen geht nicht, da der Wagen sonst aufsetzt.
Habe die Hinterachse einmal ausgeklipst, seit dem ist die eine Aufhängung locker. Da muss ich also noch mal ran. Werde wahrscheinlich die Achsaufnahmen mit 2K-Kleber verschließen müssen und neu boren. Dann direkt eine Lagerbuchse einsetzen. Dabei kann ich die Achse vielleicht etwas nach unten verschieben, um kleinere Räder nutzen zu können. Mal sehen, wie das mit der Motorachse passt.
Ist also für mich jetzt eher ein Bastelchassis, und nur mit hohem Aufwand fahrfertig zu machen. Etwas gegen die Langeweile an langen Winterabenden.
Gruß
Holger
Der wahrhaft Weise muss ab und zu die gespannte Schärfe seines Geistes lockern - und eben das geschieht durch spielerisches Tun und Denken. (Thomas von Aquin)
Zitieren
#29
welchen raddurchmesser sucht Ihr denn? und welche breite?

cu, DC
die welt braucht mehr Ver-Rückte

seht was die Normalen aus Ihr gemacht haben. DC
Zitieren
#30
Mach mal langsam, erst ist noch Weihnachten, dann bastel ich wieder...
Der wahrhaft Weise muss ab und zu die gespannte Schärfe seines Geistes lockern - und eben das geschieht durch spielerisches Tun und Denken. (Thomas von Aquin)
Zitieren
#31
Im US Forum ist zu sehen, dass es mittlerweile die Version 1.4 dieses Chassis gibt bzw. in Kürze geben wird. Nach 3D-Druck sieht sellbst die Version 1.2 nicht mehr aus. Eher nach einer Kleinserie aus einem Spritzgußwerkzeug.

http://slotblog.net/topic/76400-jag-12-chassis/
Zitieren
#32
Habe interessiert über das / die neuen Chassis von Jag Hobbies gelesen.
Die bestellten Chassis haben viele user erhalten, über die Erfahrungen bzw.
tatsächlichen Fahreigenschaften .... finde ich leider keine Aussagen !??
Grüße aus Berlin
Boernie                       Cool

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste