Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verdahtung Anschlusschiene Faller AMS Racing?
#1
Hallo zusammen, bin beim Recherchieren auf dieses fantastische Forum gestoßen. Eigentlich wollte ich bloß Infos zu meiner alten Anschlussschiene, aber jetzt tagträume ich seit Stunden von selbstgefrästen, vierspurigen Holzbahnen und "Magnetern" Wink

Zu meinem Problem: Hab beim Ausmisten des Elternhauses meine alte Faller-Rennbahn wieder gefunden, schön im Originalkarton: Faller ams racing 3902 "Loop + Light" - von Anfang/Mitte der Achtziger Jahre, also Faller Schienenmaterial mit Wagen (und Reglern?) von Aurora.

   

Leider ist die Anschlussschiene komplett "entkernt" - die komplette Verdrahtung sowie alle Anschlussbuchsen sind weg. Warum das so ist weiß ich nicht mehr, aber die Bahn müsste abgesehen davon eigentlich noch einwandfrei funktionieren.

Nun kann ja die Verkabelung eigentlich kein Hexenwerk sein: Ich meine Plus wäre geregelt gewesen, also von einem meiner alten Fleischmann-Modellbahn-Trafos den Minus-Pol direkt auf die linken Schienen der beiden Spuren, der Plus-Pol geht an den einen Pin der Regler-Stecker, von anderen Pin  aus geht es dann auf die rechte Schiene der zugehörigen Spur - so würde ich als Laie mir das vorstellen.

Ich kann mich allerdings dunkel erinnern, dass in der Anschlussschiene noch weitere Komponenten verbaut waren - vielleicht ein oder mehrere Kondensatoren? Keine Ahnung. Gibt es von einer solchen Schiene einen Schaltplan o.ä. oder kann mir jemand erklären was da drin steckt und wie es verkabelt ist?

Hat jemand eine Idee, was man als Buchse für die Stecker der Regler verwenden könnte? Sind einfach nur zwei lange Pins die aus einem Gummiklotz herausragen. Würde ungern den Stecker abschneiden, vielleicht kriege ich ja irgendwann wieder eine echte Anschlusschiene her.

Ah, zu früh abgeschickt - hab jetzt doch noch ein Posting gefunden, in dem die Bilder noch zugänglich waren:

http://www.h0slot.eu/showthread.php?tid=...+anschluss

Das sieht eher so aus, wie das was ich in Erinnerung habe - ob bei mir die Drosseln dabei waren, kann ich allerdings nicht mehr sagen. Wenn das aber lediglich der "Entstörung" (?) dient, sollte ich ja auch meinen Aufbau wie oben beschrieben mal gefahrlos ausprobieren können, oder?
Zitieren
#2
Hallöle

Schick mir mal deine Adresse, dann schick ich dir eine Anschlußschiene.

(31-07-2017, 17:15)Helo schrieb: Hallo zusammen, bin beim Recherchieren auf dieses fantastische Forum gestoßen. Eigentlich wollte ich bloß Infos zu meiner alten Anschlussschiene, aber jetzt tagträume ich seit Stunden von selbstgefrästen, vierspurigen Holzbahnen und "Magnetern" Wink

Zu meinem Problem: Hab beim Ausmisten des Elternhauses meine alte Faller-Rennbahn wieder gefunden, schön im Originalkarton: Faller ams racing 3902 "Loop + Light" - von Anfang/Mitte der Achtziger Jahre, also Faller Schienenmaterial mit Wagen (und Reglern?) von Aurora.



Leider ist die Anschlussschiene komplett "entkernt" - die komplette Verdrahtung sowie alle Anschlussbuchsen sind weg. Warum das so ist weiß ich nicht mehr, aber die Bahn müsste abgesehen davon eigentlich noch einwandfrei funktionieren.

Nun kann ja die Verkabelung eigentlich kein Hexenwerk sein: Ich meine Plus wäre geregelt gewesen, also von einem meiner alten Fleischmann-Modellbahn-Trafos den Minus-Pol direkt auf die linken Schienen der beiden Spuren, der Plus-Pol geht an den einen Pin der Regler-Stecker, von anderen Pin  aus geht es dann auf die rechte Schiene der zugehörigen Spur - so würde ich als Laie mir das vorstellen.

Ich kann mich allerdings dunkel erinnern, dass in der Anschlussschiene noch weitere Komponenten verbaut waren - vielleicht ein oder mehrere Kondensatoren? Keine Ahnung. Gibt es von einer solchen Schiene einen Schaltplan o.ä. oder kann mir jemand erklären was da drin steckt und wie es verkabelt ist?

Hat jemand eine Idee, was man als Buchse für die Stecker der Regler verwenden könnte? Sind einfach nur zwei lange Pins die aus einem Gummiklotz herausragen. Würde ungern den Stecker abschneiden, vielleicht kriege ich ja irgendwann wieder eine echte Anschlusschiene her.

Ah, zu früh abgeschickt - hab jetzt doch noch ein Posting gefunden, in dem die Bilder noch zugänglich waren:

http://www.h0slot.eu/showthread.php?tid=...+anschluss

Das sieht eher so aus, wie das was ich in Erinnerung habe - ob bei mir die Drosseln dabei waren, kann ich allerdings nicht mehr sagen. Wenn das aber lediglich der "Entstörung" (?) dient, sollte ich ja auch meinen Aufbau wie oben beschrieben mal gefahrlos ausprobieren können, oder?
Geht nicht, gibts, nicht

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren
#3
Moin Junx,

ich muß hier mal was loswerden....
Mit der selbstlosen Hilfe, die Lothar Helo anbietet, verdient Lothar den Titel
"Hanulli des Jahres".
Solche Hilfe läßt man normalerweise nur einem guten Freund, den man 30 Jahre kennt,
zu Gute kommen.
Aber da man hier ja von Bonsai-Racern spricht, und Bonsaibäumchen bekanntlich guter Pflege bedürfen,
läßt Lothar diese Pflege jedem H0-Bäumchen zukommen.
Dies ist umso beachtlicher, da wir in einer Zeit leben, in der "Geiz ist geil" und "ich zuerst"
das Sagen haben.
Vielen Dank und weiter so, Lothar.

Liebe Grüße aus der Hauptstadt
Olli
Zitieren
#4
Moin,
dem schließe ich mich gerne an!

Viele Grüße aus Hamburg

Mario
Zitieren
#5
das tue ich auch,
Lothar war auch bei mir in vorderster Linie, als ich anfing.
Auch allen anderen, die hier sofort und ohne Fragen weiterhelfen, sei an dieser Stelle nochmal gedankt.
LG
Christoph
Zitieren
#6
(01-08-2017, 05:57)Loddar M schrieb: Schick mir mal deine Adresse, dann schick ich dir eine Anschlußschiene.
Wow - das ist wirklich ein tolles Angebot. Vielen herzlichen Dank!

Ich schreib dir gleich mal eine Mail. Hab gerade Probleme mit den Wagen, falls ich's nicht hinbekomme schicke ich dir dann die komplette "Sammlung" als Dankeschön, wenn du magst Wink

Danke nochmal.
Zitieren
#7
Probleme mit Autos lassen sich meist immer lösen...
LG
Christoph
Zitieren
#8
Hallöle

Übertreibt mal nicht.

Ich bin froh wenn ich Schienen loswerde, warum soll ich dann nicht mal eine einzelne verschenken?

Wir sind so eine kleine Gemeinde, da wird jedem neuen selbstredend von dem geholfen, der das Posting zuerst liest und Zeit zum schreiben hat.
Geht nicht, gibts, nicht

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren
#9
(03-08-2017, 06:36)Loddar M schrieb: Hallöle

Übertreibt mal nicht.

Ich bin froh wenn ich Schienen loswerde, warum soll ich dann nicht mal eine einzelne verschenken?

Wir sind so eine kleine Gemeinde, da wird jedem neuen selbstredend von dem geholfen, der das Posting zuerst liest und Zeit zum schreiben hat.

Hallo Olli,

du hast vollkommen recht. Deswegen sind wir  auch so froh,
daß Lothar in erster Linie Stadtbahner ist, da sind nämlich alle so nett
Big Grin Big Grin Big Grin .
Schöne Grüße,

Dieter
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste