Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fehlmessung bei Maxtraxx
#1
Hallo Leute

Gestern habe ich auf meiner Max mal mit der Zeitmessung versucht zu fahren.
Blackbox und Lichtschranke von Holger, Software Race Coordinator.
Software und Blackbox funktionierten am Kegelbahnring einwandfrei.
Gelb, Weiß und blau keine Probleme nur auf der roten Spur habe ich mal 4 mal 5 Fehlmessungen an verschiedenen Stellen.

Was habe ich gemacht:
Zeitmessdioden untereinander getauscht
Nachgeschaut das Strom und Dioden keinen Kontakt haben
Die Verbinder an den Fehlmessstellen rausgenommen und nochmal exakt zu den Leiterbahnen eingedrückt
Sub-D für die Ampel auf eventuelle Fehllötung untersucht.

Wer kann mir Licht ins dunkle bringen
Geht nicht, gibts, nicht

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren
#2
Moin Lothar,

ich würde Dir gern helfen, aber...
Mit Zeitmessdioden meinst Du bestimmt Sensordioden?
Sind die für Infrarot- oder Tageslicht.
Wenn infrarot, benutzt Du IR-Lichtbrücken?
Und was heißt 4 mal 5 Fehlmessungen an verschiedenen Stellen?
Ich hasse selber diese ganzen Gegenfragen.
Wenn Du die Sensoren schon untereinander getauscht hast,
vermute ich eine kaputte Infrarotdiode in der Lichtbrücke.

Liebe Grüße aus Berlin
Olli
Zitieren
#3
@ Lothar

Du erinnerst Duich vielleicht, dass wir mit der gleichen Harware an der Bahn in Stolberg ähnliche Probleme hatten. Die Software hat gezählt, obwohl gar kein Auto fuhr. Der Fehler war nicht von Anfang an da. Im Probebetrieb bei mir zu Hause war alles OK. Auch beim Aufbau im Clubraum war noch alles OK. Erst beim Aufbau eine Etage tiefer gab es auf einmal die Fehlzählungen. Wir haben das Problem Hardwaremäßig nicht lösen können und sind auf Light & Time umgestiegen.

Was funktioniert, ist eine andere Software zu nehmen. Lade Dir den Ghai Racer runter. Das Programm hat die Möglichkeit, eine Mindestzeit für den Zählimpuls festzulegen. Bei uns hat schon ausgereicht, dort 1 ms einzustellen, und die Fehlmessungen waren vorbei.

Es scheint, als ob die Blackbox irgenwie Impulse im Millisekundenbereich erzeugt oder einfängt, die vom Racecoordinator ausgewertet werden. Ich kann am 24 gerne meine Black Box mitbringen, damit wir die ausprobieren. Wir haben alle Kabel nachgelötet obder ausgetauscht. Vielleicht funktioniert sie an der MaxTrax.

Ansonsten fahren wir am 24 mit dem Ghai Racer. Leider scheint die Website http://www.ghairacer.de nicht mehr zu funktionieren. Ich habe die Datei(en) aber noch irgendwo abgespeichert.

Gruß
Markus
Zitieren
#4
Fehlmessungen mit der Box? Das müssen wir genauer herausfinden. Ich habe diese Platine mittlerweile bei 3 Bahnen privat und in der Schule am laufen, ohne Probleme. In der Schule mit Carrera GO bisher wirklich alles ok, egal mit welchem Programm. Auf der Heimbahn gab es mit Flachankern auch manchmal Fehlzählungen, welche sich im Flackern der farbigen LED über der jeweiligen Spur gezeigt hatte. Zuerst hatte ich auch die von Markus beschriebene Lösung: Ghairacer. Da kann man nicht nur die Mindestzeit zwischen den einzelnen Signalen einstellen, sondern auch, wie lang so ein Signal sein muss, um überhaupt gewertet zu werden.
Da ich aber einige Sachen am RaceCoordinator noch besser finde, bin ich auf dieses Programm umgestiegen.
Dafür habe ich an den IR-Empfänger unter der Bahn jeweils noch einen kleinen Kondensator parallel eingelötet. Seitdem habe ich keinerlei Fehlzählungen mehr, auch nicht mit Flachankern. MOS empfiehlt ja noch, die Leitungen zu den IR-Empfängern zu verdrillen.
Die Schaltung auf der Platine ist ja auch nicht von mir erfunden, sondern ein Nachbau von Joe GO oder auch Badenslot oder auch Carrera4Fun. Sollte also schon vielfach nachgebaut worden sein.
Und beim Ghairacer gab es ein kleines Problem mit der Stromfreigabe nach Chaos. Das war mir aufgefallen, das hatten die Jungs verbessert. Leider habe ich dieses Update irgendwo in meinem Datenchaos verloren, und habe keine Kontaktadresse mehr zu den Ghairacern. Hat von euch jemand eine Mailadresse von den Entwicklern?
Gruß
Holger
Der wahrhaft Weise muss ab und zu die gespannte Schärfe seines Geistes lockern - und eben das geschieht durch spielerisches Tun und Denken. (Thomas von Aquin)
Zitieren
#5
Zur Fehlersuche kann ich nichts beitragen.

Jedoch habe ich hier den GhaiRacer.

VG
M
Zitieren
#6
Wir haben bisher Light & Time mit Tankfunktion eingesetzt. Tankbereich zwischen 2 Sensor-Reihen,
eine davon allerdings bildet die Start/Ziel-Linie. Daraus folgten Fehlmessungen, wenn ein Fahrer beim
Tanken zu weit vorgefahren ist und auf Start/Ziel gehalten hat - die Runden wurden endlos weitergezählt.
L & T-Joe war selbst vor Ort, konnte das Problem bisher allerdings nicht beheben.

Somit haben wir auf Cockpit-XP umgestellt und bisher jedenfalls keinerlei Fehlmessungen.

Grüße aus Berlin
Boernie
Zitieren
#7
Hallöle

Ich werde es, wenn ich die Zeit finde, mit einer anderen Software mal testen.

Mal 4 mal 5 mal heißt die Fehlmessungen mal aber auch 5 mal auf der Spur gemacht wereden.

Wundersam ist das es immer an den Schienenstößen passiert, auch nachdem ich die Verbinder raus und sauber wieder reingemacht habe.

Die Testfahrten habe ich mit einem Mega G und Tyco 440x2 gefahren.
Geht nicht, gibts, nicht

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren
#8
Hallo Lothar,
hier noch einmal meine Lösung für das Problem.
Gruß
Holger
Der wahrhaft Weise muss ab und zu die gespannte Schärfe seines Geistes lockern - und eben das geschieht durch spielerisches Tun und Denken. (Thomas von Aquin)
Zitieren
#9
Hallo Lothar,

zusätzlich zu der Lösung aus Münstermanns Link: Die Messleitungen möglichst weit entfernt von Stromleitungen (Fahrspannung- und 220V-Leitungen) verlegen.
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste