Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Orwisch-Ring 3.0
#21
Das sieht schon verdächtig nach Zimtstangen aus Big Grin  aber im Geländebau macht Not auch erfinderisch. Ich hatte da mal für eine filigrane Gitterbrückenkonstruktion Schaschlikspieße und rohe Makkaroni verbaut. Mit al dente gekochten Spaghettis lassen sich auch wunderbar Rohrleitungen und Fallrohre von Dachrinnen herstellen. Ungemustertes Küchenkrepp ist wunderbar zur Oberflächengestaltung von Gewässer aller Art verwendbar. Im Haushalt kann vieles verwendet und auch zweckentfremdet werden und es muß auch nicht immer das teure Geländebaumaterial der diversen Hersteller verwendet werden.

VG
Michael
Ich habe für manches auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.  Big Grin
Zitieren
#22
Mein Gott, was für ein Sehvermögen!! Das wäre mir nie aufgefallen!

Viele Grüße
Mario
Magnete sind nur dafür da, dass der Motor dreht.......................
Zitieren
#23
(16-03-2019, 13:48)rocket schrieb: Ich hatte da mal für eine filigrane Gitterbrückenkonstruktion Schaschlikspieße und rohe Makkaroni verbaut.
VG
Michael

Wobei die statischen Eigenschaften einer Brücke aus gekochten Makkaroni sicher zu wünschen übrig lassen würden.... ;-)

Ansonsten gibt es da schon gute Ideen zur Verwendung von "Haushaltsmaterialien". Einer der Modulbauer hat zur Gewässergestaltung einfache Rauhfasertapete verwendet, welche mit blau-grünlich eingefärbtem Klarlack dick beschichtet wurde! Der erzielte Effekt heiligt die Mittel, und das kostenneutral einfach nur mal eben aus der Restekiste!

Viele Grüße an alle Falleristi und Hanullomaniacs!
jockel
Zitieren
#24
(16-03-2019, 12:27)ebi schrieb:
(16-03-2019, 09:57)boxer53 schrieb: Aber wo siehst du Zimt?

Hallo Klaus,




rechts oben, zwischen Haus und Busch.
Für mich sieht das nach upgecyclten Zimtstangen aus! Smile 

Gruß
Ebi
Mein Gott ja! Du hast recht! Das ist Zimt! Das war ein Kindergeschenk mit einem Plastikhirsch von Kindern an meine Tochter. Hatte ich schon total vergessen! Das hat schon so viele Jahre auf dem Buckel, dass nicht' mehr zu riechen ist!
Aber Respekt, das zu bemerken.....
Sehr aufmerksam!
Mals sehen, ob ich noch Spaghetti irgendwo unterbringe, der Boxenbereich steht ja noch an!
Big Grin 
So long
Zitieren
#25
(16-03-2019, 22:22)boxer53 schrieb: Spaghetti irgendwo

Da würd ich glatt ne monstermäßige Kirche draus bauen... Big Grin 



Gruß
Ebi

EDIT zur Erklärung: Spaghettimonster
Zitieren
#26
Hallo Klaus,
ich wohne in Bad Orb direkt an der A66.
Wären knapp 40 min laut google Maps.
Vielleicht klappt es ja mal an einem WE.
Allein das ganze Live zu sehen und
für eigene Anregungen wie man so was umsetzt.

Wichtgste habe ich ja ganz vergessen...ein paar Runden drehen natürlich auch.
Autos habe ich ja , brauche nur noch einen richtigen Regler.

Gruß
Stephan
Zitieren
#27
(18-03-2019, 01:15)Stephan schrieb: Hallo Klaus,
ich wohne in Bad Orb direkt an der A66.
Wären knapp 40 min laut google Maps.
Vielleicht klappt es ja mal an einem WE.
Allein das ganze Live zu sehen und
für eigene Anregungen wie man so was umsetzt.

Wichtgste habe ich ja ganz vergessen...ein paar Runden drehen natürlich auch.
Autos habe ich ja , brauche nur noch einen richtigen Regler.

Gruß
Stephan
Hallo Stephan, das können wir machen. Regler sind vorhanden. Allerdings werde ich in den nächsten Wochen irgendwann neu spachteln und  schleifen und dann noch die Strecke streichen. Dann ist mindestens 1Woche Pause.... Wann das genau sein wird, bestimmen die Umstände  Confused 
Grüße Klaus
Zitieren
#28
Hallo Klaus,

da möchte ich mich gelegentlich gerne einmal anschließen, denn das Ergebnis der gespachtelten und geschliffenen Übergänge an den Tyco-Fahrbahnteilen interessiert mich doch sehr, weil ich eine ähnliche Vorgehensweise geplant habe!
Würde mich freuen, wenn es dieses Jahr mal klappen sollte - evt. im späten Fruhjahr, oder im Sommer?

Viele Grüße
Joachim
Zitieren
#29
@Joachim
mit Moltofill, einem Schleifschwamm, feines Schmirgelpapier und etwas Farbe das wird. Und bevor ich mit meinem Beitrag Off Topic hier bin, bin ich auch schon wieder fott Smile
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#30
Hallo Hermann,

danke für die Info, arrrrbääär:
Es geht mir nicht um das "how to do" - das ist mir als langjähriger Modellbauer schon vertraut Big Grin  - es geht mir um folgendes:
wie nahe komme ich bei Plastikschienen, mit entsprechendem Aufwand natürlich, an ein "Holzbahn-Feeling" heran. Mir ist schon klar, dass dies aufgrund der Nachteile von Plastikschienen nur mit hohem Aufwand und dann wahrscheinlich auch nur annähernd erreicht werden kann - aber genau das möchte ich anhand von Beispielen mal "erfahren"  Rolleyes

Viele Grüße
Joachim
Zitieren
#31
@ Joachim,
irgendwie hatte ich´s mir schon so gedachtc, also Off Topic Wink
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#32
(18-03-2019, 12:57)jockel schrieb: Hallo Klaus,

da möchte ich mich gelegentlich gerne einmal anschließen, denn das Ergebnis der gespachtelten und geschliffenen Übergänge an den Tyco-Fahrbahnteilen interessiert mich doch sehr, weil ich eine ähnliche Vorgehensweise geplant habe!
Würde mich freuen, wenn es dieses Jahr mal klappen sollte - evt. im späten Fruhjahr, oder im Sommer?

Viele Grüße
Joachim

Joachim gerne, es würde mich sehr freuen, wenn das bald mal klappen würde.
  Das Problem mit dem Spachteln sehe ich in den niedrigen Stromkontakten und in der Farbe an denselbigen. Die Schienenteile sind ja eigentlich schon minderwertig und es gibt gelegentlich viel auszugleichen. Die Höhe der Stromkontakte stellt die ultimative Grenze dar, auch etwas eingelaufene Schleifer sollten ja noch Kontakt bekommen. Und wenn seitlich Farbe an den Kontakten ist und die mit der Zeit runtergeschliffen werden, könnten Farbreste auf den Schleifern landen.
Ob das alles am Ende gut wird weiß ich erst in ein paar Monaten.....
Aber da muss ich jetzt durch! 
Grüße Klaus
Zitieren
#33
Hi klaus,

das wenn seitlich Farbe an die Stromleiter kommen sollte ist nicht so relevant wie soll denn die trockene Farbe an die Schleifer kommen und wie dran haften ?? Die Leiter werden doch nach dem Lackieren eh wieder blank gezogen.Tyco kenne ich nicht sind die Enden der Leiter verrundet ?? wichtger erscheint die Übergänge der Slots anzugleichen,dass da nichts anstösst.
Gutes Gelingen wünscht Dir
Hans
Lionel und BloMo Fan, Atlas und Rasant auch und  jetzt wireless Sleepy Sleepy
Zitieren
#34
(18-03-2019, 20:46)Reifenheizer schrieb: Hi klaus,

das wenn seitlich Farbe an die Stromleiter kommen sollte ist nicht so relevant wie soll denn die trockene Farbe an die Schleifer kommen und wie dran haften ?? Die Leiter werden doch nach dem Lackieren eh wieder blank gezogen.Tyco kenne ich nicht sind die Enden der Leiter verrundet ?? wichtger erscheint die Übergänge der Slots anzugleichen,dass da nichts anstösst.
Gutes Gelingen wünscht Dir
Hans
Na ja Hans, wenn ich mit einer Klinge abziehe ist die Farbe oben  weg, aber die Seiten sind dadurch nicht sauber. Ich habe schon überlegt mit einem Q-tip die feuchte Farbe abzuwischen. Das würde sich dan etwas um die Stromkontakte legen. Ich möchte aber nicht die Farbe von den schwarzen Schienen abwischen. Das ganze geschieht in einer akrobatischen Aktion, wenn ich auf allen Vieren auf der Anlage herumkrieche und gleichzeitig aufpasse nicht all zuviel zu zerstören. Ist also nicht ganz so einfach!
Grüße Klaus
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste