Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
AutoWorld Modelle
#1
Ich habe in der Bucht einige Autos, überwiegend Amis, von AutoWorld gesehen und bin nun am überlegen ob ich die auch auf einer Stadtanlage einsetzen kann. Liebäugeln tu ich mit Peterbilt Trucks und Camaros. Meine Befüchtung ist das die eventuell zu breit für die Faller ams Schienen sein könnten wenn sich zwei davon in gleicher Höhe begegnen sollten. Habe mit diesen Autos noch keinerlei Erfahrung sammeln können. Was meint ihr dazu?

VG
Michael
Ich habe für manches auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.  Big Grin
Zitieren
#2
Hi Micha,

ich habe da einige Exoten, wie Dash Käfer, alle mit T-jet,auch nen 56ér Chevy von Modell-Motoring.
Die Achsen würden getauscht gegen Stahlstifte, die grossen Räder mit den Reifen ebenfals gegen passende Vincent Felgen, Typ B oder C, sodass sie bündig mit der Karo abschliessen.
Die kommen alle auf der Bergstrecke aneinander vorbei bei den anderen Chassis wie AFX MT und ähnlichem wird´s schon zu breit.
Die Trucks sind grösser wie die Faller da könnte es auch Probleme geben.
Hoffe, dass hilft Dir weiter.
VG,
Hans
Lionel und BloMo Fan, Atlas und Rasant auch und  jetzt wireless Sleepy Sleepy
Zitieren
#3
Hai Hans,

ja das hilft mir schon bedeutend weiter. Die Autos die mir ins Auge gefallen sind haben alle mit der Karo bündig abschließende Reifen. Bei den Trucks nunja, das werde ich mir nun doch noch mal durch den Kopf gehen lassen. Bloß die Ami Trucks gefallen mir nun mal besser als die europäischen.
Habe zwar noch jede Menge Werbetrucks, aber auch Chassis die irgendwie nicht laufen bzw. wo Teile fehlen. Mal überlegen was ich nun tun werde Undecided 


VG
Michael
Ich habe für manches auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.  Big Grin
Zitieren
#4
Zur Info Michael :

die AW-Trucks, habe diverse, entsprechen in der Breite den MT bzw. sind noch etwas breiter ... ~ 33 mm.   Cool
Zitieren
#5
Hallo Michael!

Erstmal zu den AW Chassis = die sind bei den Trucks und den X-traction PKW gleichbreit,und bei den Trucks die breiteste Stelle.
Soll heissen,die passen nebeneinander.Ist ja auch die gleiche Breite wie bei den Aurora AFX und deren Trucks,die damals von Faller vertrieben wurden.
Ein T-Jet Truck ist mit Zwillingsbereifung übrigens genauso breit wie ein AFX Truck!
Nur mit den 4 Gear Autos kann es eng werden,da hier der Body meist breiter ist als das Chassis.Siehe Bilder!
           

Gruss

Michael
Et jiff ke grütter Leed,als wat do Mensch sich selfs aandeet!
Zitieren
#6
Hallo Michael,

nach den Bildern paßt das ja ganz gut.... auf geraden Streckenteile. Wie verhält es sich aber nun in 90° Schienen? Ich glaube da würden sich die Sattelauflieger zu nahe kommen. Bei den 45° Schienen sehe ich keine Probleme. Ich meine hier die "normalen"  Kurven wie die 4390 und 4245.

VG
Michael
Ich habe für manches auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.  Big Grin
Zitieren
#7
Hi Micha,

90 Grad Schiene, der innere Auflieger wird wie im normalen Leben über den Randstein räubern, die Zugmaschine kann ja nicht ausholen, der Äussere gerät in den Gegenverkehr.
Also: Für ne Stadtbahn mit Gebäuden sind die Dinger in meinen Augen zu gross.
VG,
Hans
Lionel und BloMo Fan, Atlas und Rasant auch und  jetzt wireless Sleepy Sleepy
Zitieren
#8
Hi Hans,

das habe ich schon befürchtet. Eine Stadt aber auch eine Kleinstadt ohne Lkw Verkehr das entspricht auch nicht gerade der Realität denn ein reges Lkw gewusel macht eben das Gesamtbild realistischer. Bloß mit den Einheitsmodellen von Faller, Büssing/Mercedes, hab ich nicht genügend Auswahl. Ohne Umbauten wird da wohl nichts werden Undecided 
Hab bloß nicht genügend Karos und Chassis dafür.

VG
Michael
Ich habe für manches auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.  Big Grin
Zitieren
#9
Hallo Michael,

LKWs sind allemal für die Fallerschienen grenzwertig. Bei unseren Ausstellungen haben die sich in den Kurven jedesmal angerempelt - halt wie im echten Leben Smile .

Mich wurmt allerdings ziemlich, dass ich es bisher kaum geschafft habe, die T-Jet/JL-Motoren für einen längeren Zeitraum  mit Digitaldekodern im Ausstellungsbetrieb zu betreiben.

Wahrscheinlich müssen die Motoren - im Gegensatz zu den Faller Flachanker- und Blockmotoren - erheblich sorgfältiger eingestellt werden, um ein zufriedenstellendes Fahrverhalten zu erreichen.

Achte darauf, die Motoren schon im Analogbetrieb zu optimieren, wenn du die Autos digitalisieren möchtest.
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#10
Hallo Michaelo,

grenzwertig hin oder her aber zu einer Stadtanlage gehören nun auch mal Lkw's. Machen auch das Stadtbild realistischer.
Zur Digitalisierung habe ich überhaupt keine Ambitionen denn es soll alles analog betrieben werden so wie zur damaligen Zeit. Lediglich die Lichteffekte wie Strassen- und Hausbeleuchtung werden mit stromsparenden LED's ausgestattet. Ich will mit meiner Stadtanlage auch nicht zu Ausstellungen, just for me and friends Cool 


VG
Michael
Ich habe für manches auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.  Big Grin
Zitieren
#11
Hallo Michael,

sehe ich auch so, die LKWs und auch andere Nutz- sowie Einsatzfahrzeuge gehören dringend zum Stadtbild. Lediglich die Begegnungsfahrten in Kurven erfordern besondere Aufmerksamkeit.

Die Belecuhtung mit LEDs ist natürlich auch klasse. Neben dem Stromsparen kann man mit der Technik auch noch mit interessanten Leuchteffekten überraschen Big Grin .
 
Der Maxhoe hier aus dem Forum hatte Mal einen interessanten Ansatz zur Fahrzeugsteuerung von "Analog-"Autos vorgestellt, um einen Umbau der Autos zu vermeiden. Leider ist das Projekt im Sande verlaufen...
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#12
Hallo Michaelo,

das hört und liest sich gut und wäre genau nach meinem Geschmack. Bloooß das müßte für mich und bestimmt auch einige andere auch, alles als Fertigbausteine erhältlich sein. Ich bin schon froh das ich z.B. eine Pendelzugsteuerung, Aufenthaltsschalter und Zug(Auto)beeinflussung anschließen kann. Das sind aber alles Fertigbausteine mit einer bebilderten ausführlichen Anschlußbeschreibung.
Aber Arduino programmieren und auch noch löten da hapert es etwas.
Ok, die Bausteine sind alle für die Modelleisenbahnen gedacht aber das spielt in unserem Fall keine große Rolle, sofern darauf geachtet wird wo Wechsel- oder Gleichstrom angeschlossen werden müssen.

VG
Michael
Ich habe für manches auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.  Big Grin
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste