Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neu eingetroffen!
Hatte ich die "nächste Leiche" angekündigt?

So kann man sich täuschen, die Macht der Fotos - im Internet. Eigentlich hatte ich nur wegen des F2 Motors gekauft. Aber ... da kommt unerwartet gutes Material, schauen wir mal:

Die Karosserie ist natürlich verstaubt, aber intakt, auch die Felgen scheinen brauchbar:

[Bild: fullsizeoutput_88akhkpf.jpeg]

[Bild: fullsizeoutput_88bsgj45.jpeg]

[Bild: fullsizeoutput_88ctdkxd.jpeg]

[Bild: fullsizeoutput_88dndjq7.jpeg]

Nur an der hinteren Ecke steht ein kleiner Span ab, da werde ich wohl die Stossstange abnehmen müssen um das zu bearbeiten.

[Bild: fullsizeoutput_88e49jk4.jpeg]

Auch das Chassis scheint proper, Flusen hat er natürlich gesammelt; Braun, wie es sich für die Siebziger gehört, in denen alles Braun oder Orange sein musste. die Oxidation dagegen hält sich in Grenzen. Der empfindliche dünne "Schwalbenschwanz" der hinteren Schraubenaufnahme ist nicht gerissen, perfekt soweit.

[Bild: fullsizeoutput_88f9fk4w.jpeg]

Der gute Zustand zeigt sich auch nach Abnahme der Karosserie. Die originalen Schrauben weisen keinen Zinkrost auf, die Dome sind leicht gerissen unter den originalen Schutzkappen, die dicken schwarzen Schrauben haben in den neueren dünnen Domen ja auch nichts mehr zu suchen, ... die Kirschtorte halt oder Zuliefererschwierigkeiten, schon damals. Der Motor ist trocken, nicht mal die Kupferbänder sind nennenswert angelaufen. Eine Wohnzimmerschranklagerung, so steht es zu vermuten.

[Bild: fullsizeoutput_890l7kmh.jpeg]

Mit Wartung und Reparatur wird es etwas dauern, zweiter Kurzurlaub ist angesagt. 

Grüße
Ulrich
Zitieren
Der Urlaub verschiebt sich um einen Tag und es regnet ... da kann ich ja prima hier weiter machen ... .

Der SL liegt mit dem Hintern in der Seife, um die Stossstange abzubekommen ...

[Bild: fullsizeoutput_892aijzw.jpeg]

Der Motor, der keinen Mucks von sich gibt, zeigt sich nach dem Auseinandernehmen von seiter guten Seite. Innen trocken, nicht verstaubt. Alle Federn wie neu. Nur Kollektor und Kohlen sind von einer schmierigen Schicht bedeckt, die nicht abgehen will.

[Bild: fullsizeoutput_8936ijnz.jpeg]

Bei den Kohlen hilft, diese auf Pappe zu radieren, der Kollektor musste poliert werden. Alles ward wie neu, das Lametta poliert ...

[Bild: fullsizeoutput_894ohjkx.jpeg]

... und wieder zusammengebaut.

[Bild: fullsizeoutput_895l3jx6.jpeg]

Der Motor bedankt sich für die Kur nebst hoffentlich nicht letzter Ölung  durch kätzchengleiches Schnurren - wie neu. Auch korrekte Schrauben sind überarbeitet und für den Einbau vorbereitet, die Schutzkappen für die Dome poliert.

Jetzt fehlt nur noch die Karosserie.

Da ist der "Spelz" zu sehen, er ging mit dem Cuttermesser gut weg.

[Bild: img_3252vtjrj.jpg]

Nun ist die Frage, Weisswandreifen oder nicht?

[Bild: img_3255wkj31.jpg]

Passt vielleicht nicht so ganz zu der Farbgebung. Auch waren die vorhandenen Reifen noch sehr gut, weich und griffig. Ich habe sie daher aufgearbeitet und montiert.

[Bild: fullsizeoutput_898wzk9i.jpeg]

Hochzeitsvorbereitungen ...

[Bild: fullsizeoutput_899jijl6.jpeg]

... und fertig!

[Bild: fullsizeoutput_89aotkf5.jpeg]

[Bild: fullsizeoutput_89bjfjx8.jpeg]

Grüße
Ulrich
Zitieren
Im wieder: toll, Ulrich! Big Grin
Zitieren
nehm ich  Shy

und neben bei die Tipps sind notiert, ein verschärftes Lob an der Stelle
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
Tja, Wahlabend ... da tobt der Kampf der Kandidaten, nicht für alle ist es wohl geraten ...  Big Grin.

Bis ein sicheres Ergebnis vorliegt, gedenke ich, mir die Zeit mit Unfug zu vertreiben. Da hab ich doch neulich recht wohlfeil ein Sammelsurium erworben:

[Bild: fullsizeoutput_8abjbjwm.jpeg]

Das ist ja das, von dem man nie genug haben kann. Schrauben, Schutzkappen, Führungsstifte ... gar nicht übel. Die Motorhalteklammer und der "Simmerring" sind mir allerdings unbekannt. Weiss jemand wozu die gehören?

Aber immerhin, bis auf eine Paulchenhülse, die natürlich strahlend hervorsticht, ist alles original.

Was manchmal ja von Vorteil sein kann. Was wir später, bei Dauerregen draussen, auch bei diesem Exemplar studieren werden, denn dieser Brummer hier ist etwas ganz Besonderes.

[Bild: fullsizeoutput_8ac3xk1o.jpeg]

Ein gaaaaanz frühes Exemplar mit offenem Bleigewicht und einem schwarzen P1 Chassis mit weissem Plastikgetriebe. Bei der Karosserie sind die Schraubstutzen demoliert, der vordere ist ausgebrochen, der hintere gerissen. Um weitestgehend Originalität beim Restaurieren zu imitieren, brauche ich natürlich die alten Schutzkappen, von denen hier immerhin neun Stück dabei sind. Sie reichen genau über die zu reparierenden Stellen. Das wird also eine heikle interessante Arbeit, dazu hoffentlich in ein paar Tagen mehr.

Grüße
Ulrich
Zitieren
Moin,
sieht nach Blinklicht-Chassis aus.
[attachment=13616]
Jetzt fehlt dir nur noch der Rest.
Grüße Uwe
Zitieren
Danke Uwe, 

Schrauben hab ich ja jetzt Wink. Wegen des Rests muss ich mal ein paar Trümmer durchsehen. 

Grüße
Ulrich
Zitieren
Stefan "Crazyslotter" war so freundlich, mir einen neuen "Dienst-FIAT" in standesgemäßem "Ferrarirot"für die Ferrari-Truppe zu backen. Er ist gar wohl gelungen und wird den Gelben ergänzen.

[Bild: fullsizeoutput_8c7d3jhj.jpeg]


Die Idee, die eigentlich als Anbau vorgesehenen Chromteile gleich mitzugiessen erweist sich als Vorteil. Zum einen, weil sie nach Bemalung, die Stefan freundlicherweise gleich miterledigt hat,nicht so spielzeugmäßig knallig glänzen, was den Wagen mehr zum echten "Modell" macht; zum andern, weil eine erhebliche Ersparnis damit einhergeht. Die Replika ist ohne Fehl und Tadel.  Ich hatte das Thema im letzten Chat aufgebracht, weil ich keine Lust darauf hatte, rund hundert Euro für ein gebrauchtes Original, wenn auch mit Chassis, aufzuwenden. Danke nochmal, Stefan!

So ist jetzt ein B3 vorgesehen, das erst noch gewartet werden muss und dessen Felgen mit dem Malakoff-Stift behandelt werden. 

[Bild: fullsizeoutput_8c8krkci.jpeg]

Mal sehen, wie weit ich heute komme. Demnächst mehr.

Grüße
Ulrich
Zitieren
Danke für die Blumen Ulrich.
Ich sehe du hast das gleiche Problem wie ich.Auf Fotos kommt das Rot als Margenta rüber.

Viele Grüße Stefan
Zitieren
Klasse Stefan, da ist der Nachbau besser als das Original Rolleyes .
Und passend in Szene gesetzt auch noch, Ulrich - bis auf natürlich den Farbstich.
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
Morgen schraube ich hoffentlich weiter. Von Hermann hab ich noch die Ferrari Decals ... .

Grüße
Ulrich
Zitieren
spitze der fiat .
wo der immer die ideen für all die tollen modelle hernimmt ...
immer wieder neu , immer im trend ..
Zitieren
Tja Sven, wer zu spät kommt, den bestraft das Leben ... Big Grin
Zitieren
Einzelstück  Dodgy
Zitieren
Mit den Weißwandreifen sieht der sowas von chic aus
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
Kleiner Teaser nach Motor und Chassiswartung (s. Wartung und Reparatur) und Fotoprobe für Stefan:

[Bild: fullsizeoutput_8dc1qjwk.jpeg]

[Bild: fullsizeoutput_8ddg0k2z.jpeg]

Stefan, das sind Tageslichtfotos mit lichtstarker uralter Sony DSC F 717, 5 Mio. Pixel, Makroaufnahme ohne Vorsatzlinse. Die Farbe kommt hier sehr gut heraus, anders als bei den Kunstlichtfotos mit der I-Phone Kamera.

Es bleibt noch einiges zu tun. Schraubenaufnahmen ausbohren, Karosserie entfetten, Ferrari - Decals auf die Türen aufbringen, Wachsen, Fenster befestigen und, zuerst, die Felgen entfetten und mit Malakoff-Stift neu verchromen.

Schaff ich heute nicht mehr. Demnächst dann ... .

Grüße
Ulrich
Zitieren
Zitat:Es bleibt noch einiges zu tun. Schraubenaufnahmen ausbohren, Karosserie entfetten, Ferrari - Decals auf die Türen aufbringen, Wachsen, Fenster befestigen und, zuerst, die Felgen entfetten und mit Malakoff-Stift neu verchromen.


hmm, ich glaub ich wär gern ein Fiat bei dem Gepamper, aber der ist ja ein Einzelstück  Dodgy
Zitieren
Moin zusammen,

jau, es geht nix über Tageslicht Big Grin .

Ich habe hier übrigens noch so andere lustige Decals rumliegen. Hast du Nummernschilder eingeplant, Ulrich?



@Christian:
Tipp: Einzelstücke treten nicht notwendigerweise singulär auf, oder?
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
Und wenn Du mal ganz lieb fragst, Christian ...Das Schwenken einer guten Flasche könnte da vielleicht nützlich sein??? Die Behandlung von Frauen und Autos birgt erhebliche Parallelitäten... "grins".

Hast Du italienische Nummernschilder, Michael? Immerhin wird das Enzo's Dienstwagen ... .


MO für Modena ... https://de.wikipedia.org/wiki/Kfz-Kennze...1927–1994) .

Grüße
Ulrich
Zitieren
Moin Ulrich,
(05-10-2021, 20:30)Ulrich schrieb: Hast Du italienische Nummernschilder, Michael? Immerhin wird das Enzo's Dienstwagen ... .
Von wo du wech kommst, gab es damals doch auch Gastarbeiter. Und die hatten ihre "carossa" in D angemeldet - esato.

Aber wenn du auf italienische Kennzeichen bestehst, kann dir vielleicht der Händler meines Vertrauens helfen?
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste