Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dash
#1
Hallo,

Dash betreibt jetzt einen eigenen Online-Shop, zu erreichen über die Webseite: http://www.dash-motorsport.com/
Die neuen Produkte scheint es nur dort zu geben. Zumindest habe ich sie noch nirgends sonstwo im Handel entdeckt.
Allerdings scheint es immer nur kleine Stückzahlen zu geben, schnell ausverkauft, ein paar Wochen später dann aber wieder verfügbar. Momentan gibt es die neuen T-Dash-2 Chassis.

Die Versandkosten sind moderat. Bis 150$ Bestellwert sind 13$ nach Deutschland fällig.

Grüßle
Tschi Plus
Zitieren
#2
Wenn ich das richtig verstehe, gibt es nicht immer alles zu kaufen.
Wer Interesse hat kann zurzeit Chassis bestellen. Sonst auch schon mal über Bauer erhältlich.
Wisst Ihr aber sicher alles schon längst.

Grüße,
Michael
Zitieren
#3
Und wer noch welche haben will,sollte sich schnell entscheiden.......

http://www.dash-motorsport.com/faq.htm

Gruss

Michael
Ich bin heute irgendwie neben der Spur.Ist schön hier! Tongue 
Zitieren
#4
Es sind schon wieder alle Chassis ausverkauft.

Was vor ein paar Monaten mal ganz kurz bei Bauer und Halgato angeboten wurde, waren m.E. noch die alten Serie 1 Chassis.
Die Serie 2 Chassis bestehen aus anderen Materialien was Kunststoff und Zahnräder angeht, haben dickere, abgerundete Schleifer, andere Achsen, besser passende Magnete und flache, kupfern schimmernde Kohlen.

Es ist echt schade, daß er jetzt, wo die Materialprobleme gelöst zu sein scheinen, mit der Produktion aufhören will.
Zitieren
#5
Moin,
die Dash der zweiten Serie laufen wesentlich ruhiger und gleichmäßiger! Sie sind auch viel leiser und mit den Kohlen von Umpfi ist das Ansprechverhalten verbessert! Die Serienstreuung was die Leistung angeht ist aber genau so groß wie bei allen Fallers und den T-Jets!
Die ersten Dash waren ja launisch wie eine Nonne im Dessoushop!
Aber ein tolles Chassis, dass besonders gut zu den Bauer ams passt! Schade dass Dash altersbedingt aufhört. Ich bin mal gespannt, auf welches Chassis Jürgen Müller jetzt ausweicht!

Viele Grüße aus Hamburg
Mario
Zitieren
#6
der Kunststoff der ersten Serie war grauenhaft und die Kohlen arbeiteten zerstörende Riefen in die Kollektoren
mit dem Rest konnte ich leben

ein Chassi aus der zweiten Serie hatte ich leider nie

ich würde es schade finden, wenn das Projet Standart-Chassi damit jetzt untergehen würde, oder gegangen ist

zB Shapeways zeigt mit Seinem Weißen Kunststoff, das es extrem haltbaren Kunststoff weiterhin gibt, selbst wenn der dann Oberflächenrauh ist

überall BronzeLager ab Werk ist einfach eine sehr teure Lösung
deswegen waren Faller ja drei mal so teuer, wie t-jet

cu, DC

ich hoffe, daran macht einer weiter
die welt braucht mehr Ver-Rückte

seht was die Normalen aus Ihr gemacht haben. DC
Zitieren
#7
Hallo,

nachdem nicht klar war, ob ich jemals bei einem der raren Verkaufstermine ein T-Dash 2 Chassis ergattern würde, habe ich mir Komplettautos bestellt, als die gerade Mal dort im Webshop lieferbar waren, und einige Teile dazu. Vier Tage nach der Bestellung war das Päckchen in Frankfurt und nach weiteren 3 Wochen in der Zollabfertigung jetzt bei mir.

Die Chassis sind jeweils in der Karosseriefarbe gefertigt. Netter Gag, hätt's für mich nicht gebraucht. Wie erwartet, laufen die neuen Chassis wesentlich leiser. Geräuschmäßig auf dem Niveau der alten Original-T-Jet.
Die Schleifer sind dicker und rundlicher geformt, müssen aber noch etwas in Form gebogen werden um guten Kontakt zu den Stromleitern zu haben. Auch ist die Oberfläche minimal gewellt, sodass sie nicht auf der ganzen Fläche anliegen, was sich aber schnell "einschleift".
Daß ich die Schleifer etwas nachbiegen mußte, mag auch daran liegen, daß bei diesen Autos nicht die normalen T-Jet Felgen verbaut waren, sondern breitere verchromte Felgen deren Durchmesser dem von Vincent-Felgen entspricht (vorne 6,25 mm, hinten 7 mm). Auch sind Reifen aufgezogen, die zwar einen größeren Innendurchmesser haben, das ganze Rad aber doch einen geringeren Durchmesser aufweist. Die Reifen scheinen aus Silikon oder ähnlichem gefertigt zu sein. Die hinteren Reifen sind allerdings so breit, daß sie über den inneren Felgenwulst gezogen sind und so eigentlich nur innen Kontakt zur Fahrbahn haben. Also die Hinterreifen etwas schmaler schneiden, oder Reifen für 5mm Vincent aufziehen. Vorne sind leider auch Silikonreifen drauf, was ich nicht so mag, weil die Autos dadurch zum Kippen neigen. Da habe ich jetzt die 3mm Gummireifen von Vincent aufgezogen.
Die verbauten Magnete scheinen etwas stärker zu sein, als bei den T-Dash der ersten Generation. Man erkennt sie daran, daß der vordere Magnet jetzt dunkelblau gekennzeichnet ist. Die Kohlen haben zwar immer noch unten die Kerbe, sind aber oben flach und bestehen zu 85% aus Kupfer, also etwa wie die Hochleistungskohlen von Wizzard. Den Austausch kann man sich jetzt also sparen. Sie sind mit 2,25mm etwas dicker als die standardmäßigen T-Jet Kohlen.

Die Performance ist recht gut, obwohl nur 16 Ohm 2-lam Kollektoren verbaut sind. In etwa wie die T-Dash 1 mit den 14 Ohm 3-Lam Kollektoren. Einer davon ist eine echte Rakete.

Grüßle
Tschi Plus
   
   
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste