Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Umfrage: Flachanker groß Deckel 2019
Du hast keine Berechtigung bei dieser Umfrage abzustimmen.
JDM Japan Domestic Market
9.09%
2 9.09%
Can Am & Interserie
9.09%
2 9.09%
Trans Am Serie
4.55%
1 4.55%
LeMans Klassiker
13.64%
3 13.64%
HotRod
0%
0 0%
BMW M1 Procar
9.09%
2 9.09%
Europäische Tourenwagen
4.55%
1 4.55%
keine Vorgabe, Freie Karosserie
50.00%
11 50.00%
Gesamt 22 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Abstimmung: Flachanker groß Deckel 2019
#1
Abstimmung für Flachanker groß Deckel für die Saison 2019.
If everything seems under control, you're not going fast enough. (Mario Andretti)
Zitieren
#2
Hallo Torsten,

gute Idee ! Kannst Du uns evtl. Beispiele geben ?

JDM= Mazda RX7, Impreza WRX, Civic SIR ...
Can Am / Interserie = Porsche 908, 917, MC Laren M8C ....
....
usw.

Ich bin da nicht so firm. Vielleicht hilft das einigen (und mir) weiter.

VG
M
Zitieren
#3
Can Am
https://de.wikipedia.org/wiki/Canadian-A...llenge_Cup
z. B. Shadow, Porsche 917/10

Interserie
https://de.wikipedia.org/wiki/Interserie
z. B. Porsche 917K, Ferrari 512S

Trans Am Serie
https://en.wikipedia.org/wiki/History_of...-Am_Series
https://en.wikipedia.org/wiki/Trans-Am_Series
Zitieren
#4
Ich habe hier eigentlich keine Aktien... Wink Wollte nur die Abstimmung hier im Forum starten und war Neugierig, ob das funktioniert.

Typische AFX Deckel wären:
  • JDM: Datsun 240Z, Datsun 510 usw.
  • Trans Am: Corvette, Dodge Charger, Plymouth Road Runner usw.
  • Can Am / Interserie: Ferrari 612, McLaren XLR, Porsche 917-10, Shadow usw.
  • Le Mans Klassiker: Porsche 917, Ferrari 512
  • Europäische Tourenwagen: BMW 320, Ford Escort, Ford Capri usw.
If everything seems under control, you're not going fast enough. (Mario Andretti)
Zitieren
#5
Hallo zusammen,

lasst uns doch die Klasse gemischt fahren, somit kann jeder Einsteiger und nicht 100 fach Auto Besitzer, mit dem Deckel fahren, den er besitzt. So war doch die Klasse angedacht. 
So kann man auch mit einem 10-20 Euro Auto fahren, ohne vorher Karosserie zu suchen, kaufen oder zu basteln. 

Wenn ein Deckel Motto vom Veranstalter ausgesprochen wird, sollten auch Karosserien als Leihgabe zur Verfügung gestellt werden können. So kann auch wirklich jeder mit schmalen Geldbeutel mitfahren.


Gruss

Harald
Zitieren
#6
Hallo Harry,

Du hast wie (fast) immer, absolut recht! Big Grin

Den Umstand berücksichtigend, dass es nicht jedermanns Sache ist dauernd bei ihbäy zu jagen und deshalb vor dem PC/iPhone etc. rumzuhängen oder ewige Zeit wegen des mittlerweile unvermeidlichen  Zolls bei Amikäufen zu opfern, weil es innerhalb der EU diese teils alten Deckel so gut wie nicht mehr regulär zu kaufen gibt und das wegen einem lausigen rasenden Türkeil, wurde es Zeit, dies kund zu tun.
Mir geht es da bestimmt nicht um die paar € hin oder her, aber ich tue mir das schon lange nicht mehr an.

Wenn einem Ausrichter aus ästhetischen Gründen, die ich nachvollziehen kann, das wichtig erscheint, soll er eben in den sauren Apfel beißen und die Deckel oder eine komplette Poolserie stellen. Ich kenne einige die das wie ich, seit Jahren so handhaben, dass eben ausnahmslos jeder mitfahren kann. 

Mir ist klar, dass dieses Handeln nicht dem in letzter Zeit erwachsenen Mainstream entspricht, aber es war noch nie meine Philosophie "everybodys darling" zu kaspern und das behalte ich auch bei. Tongue

@Torsten oder Admins: Könnt Ihr die Abstimmung um die Rubrik keine Vorschrift ergänzen?
Viele Grüße

Fritz

Ich weiß, dass ich nichts weiß!
Sokrates, 469 - 399 v. Chr.
Zitieren
#7
Tach,
ich finde auch, das man mit zuviel Reglementierung dem ambitionierten Mitstreiter den Spaß vermiest.
Das alles ist Hobby und daran möchte man Spaß haben.

Wie soll sich da denn ein Neueinsteiger vorkommen - ganz ehrlich?:
Mich hat schon so manches Reglement zu einer Sache, die mir wohl Spaß gemacht hätte, abgeschreckt und ich habe es dann gelassen.

Vielleicht sieht es ja auch jemand, der eher in Richtung Stadtbahn tendiert auch alles gelassener?
Ich erfreue mich auf diesem Sektor eher an der dort sich bewegenden Artenvielfalt und finde es toll, viele verschiedene Autos miteinander fahren zu sehen.

Weiterhin bin ich der Meinung, das eher das Beisammensein zählt.

Als nicht-rennfahrender Besucher am Boennering -
zu dort immer mal wieder stattfindenen Veranstaltungen -
hatte ich nie das Gefühl, nicht dazu zu gehören.

Und genauso muß Hobby ->> SPASSSS hab'n
LG
Christoph
Zitieren
#8
Hallo zusammen,

ich kann Harald und Fritz nur absolut zustimmen.

Zuviel Reglementierung bei den Karosserien schreckt Neueinsteiger nur ab.

Wenn es unbedingt ein bestimmtes Thema sein soll, besteht jedoch fast immer die Möglichkeit "Leihkarosserien" zur Verfügung zu stellen.

Viele Grüße

Stefan
Zitieren
#9
(09-11-2018, 23:12)f.schulz schrieb: @Torsten oder Admins: Könnt Ihr die Abstimmung um die Rubrik keine Vorschrift ergänzen?

Ich kann es nicht. Evtl. Klenkes oder Slotraver?

Zur Sache: So ganz kann ich den Aufschrei nicht nachvollziehen. Als wir BMW Cup gefahren sind, wurde man (ich eingeschlossen) auch gezwungen sich einen AFX BMW zu kaufen und ich kann mich nicht an existenzbedrohende Einschnitte erinnern. Für 2019 geht es - bis auf eine Ausnahme - um relativ offene Klassen, in denen es sehr viele unterschiedliche Modelle gibt und es wird sich immer eine Lösung finden. M1 finde ich blöd, weil man genau einen Deckel haben muss, der auch nicht besonders günstig gehandelt wird. 

Ich verstehe die Umfrage als Einsammeln eines Meinungsbilds und am Ende sollten Klenkes/Slotraver den Deckel einfach festlegen. Die Umfrage ist ohnehin nicht repräsentativ, weil auch Leute abstimmen können, die am Ende doch nicht mitspielen.
If everything seems under control, you're not going fast enough. (Mario Andretti)
Zitieren
#10
Auch bei Porsche-Cup hat es funktioniert, dass alle mit derselben Karosse fahren mussten. Können bei der festgelegten Karosserie nicht wieder unsere Resinatoren im Vorfeld mit einbezogen werden? Dann könnte man doch vielleicht eine Rohkarosse formen, und die unters Fahrervolk bringen. Lackieren und auf sein Chassis klicken müsste dann jeder selber. Das würde aber verhindern, dass wir uns gegenseitig in der Bucht die Preise hochtreiben.
Der wahrhaft Weise muss ab und zu die gespannte Schärfe seines Geistes lockern - und eben das geschieht durch spielerisches Tun und Denken. (Thomas von Aquin)
Zitieren
#11
Ich konnte tatsächlich die Umfrage erweitern.

Lasst uns doch einfach mal schauen, was bei der Abstimmung herauskommt. Das Thema legen dann Andreas und ich fest.
Zitieren
#12
Hallo,

an alle Fahrer der H0M, egal ob nur ein Rennen oder mehr. Bitte alle abstimmen, was in 2019 in der großen Flachanker Klasse gefahren werden soll. Wir waren zuletzt über 40 Starter, also los. 
Nicht zurückhalten, sondern abstimmen!!! Smile Smile Smile Smile

Gruss

Harald
Zitieren
#13
Neue Optionen nachtragen ist unglücklich.
Jetzt müsste man die Abstimmung ja eigentlich zurueckssetzen.
Vielleicht haette ja der eine oder andere anders abgestimmt.
VG
M
Zitieren
#14
Jeder kann seine Stimme zurückziehen und neu abstimmen.
Zitieren
#15
Danke. Die Möglichkeit kannte ich nicht.
VG
M
PS: Und das macht man wie ?
Zitieren
#16
Hmmm
Bei der obigen Abstimmung ist es nicht ganz so leicht, das Votum des Wählers auszuwerten.
Durch die vielen Möglichkeiten, einen Deckel festzulegen, werden die Stimmen für "Ja, ich möchte eine Vorgabe" doch arg gesplittet.
Sollten wir nicht erst mal fragen, ob "Vorgeschriebener Deckel: ja oder nein" und wenn dann der vorgeschriebene Deckel gewinnt noch einmal die verschiedenen Karossen abstimmen lassen?
Ich lese aus der obigen Abstimmung momentan eine Mehrheit für die Freigabe der Karossen.
Andererseits könnte man aber auch sagen: Die meisten möchten eine Vorgabe, sind sich aber noch nicht einig, welche Karo.
Alles nicht so leicht mit der Demokratie...
(Wie sagte die Geschichtslehrerin meiner Tochter doch immer so schön: "Diktatur spart Zeit".)

Holger
Der wahrhaft Weise muss ab und zu die gespannte Schärfe seines Geistes lockern - und eben das geschieht durch spielerisches Tun und Denken. (Thomas von Aquin)
Zitieren
#17
Moin Holger,

man kann das Abstimmungsergebnis auch genau so auswerten, wie Du es vorgeschlagen hast.
Keine Festlegung der Karaosse "gewinnt" also erst bei über 50%.

Liebe Grüße aus Berlin
Olli
Zitieren
#18
Ich halte die bisherige Regelung auch für am Besten. Es gibt ein Reglement ( das ich persönlich erweitern würde), das das Chassis vorschreibt. Der lokale Veranstalter sagt aber an, welcher Deckel drauf soll. Das gibt Variantionsbreite, auch Überraschungen und erweitert den Horizont. Außerdem haben die Veranstalter viel um die Ohren und laden einiges auf sich, da sollten sie auch mal ihre persönlichen Interessen diktieren dürfen. Wenn jemand ganz spezielle Vorschläge macht, dann sollte er allerdings wenigstens 4 Leihdeckel parat haben......

Ich habe zwar bei ‘ohne Vorgabe’ abgestimmt, aber nur weil ich keine ein Jahr lang geltende zentrale Vorgabe möchte. Ich halte ein Motto für ein Rennen für gut. Es soll ja homogen und nett aussehen. Ein wildes Durcheinander finde ich nicht so ansprechend......
So long Klaus
Zitieren
#19
homogenes Starterfeld..... Optisch zusammenpassend...... nett anzusehen....

Rennen oder Schaulauf?

Ein Reglement wurde damals geschaffen um technische Vergleichbarkeit und halbwegs Chancengleichheit herzustellen.
Dieses wurde über die Jahre verändert / angepasst. Gut so

Von Karosserien war, bis auf Breite und Material, nie die Rede.

Vor allem die Beschränkung auf einen Karosserietyp ( Porsche Cup oder wie aktuell vorgeschlagen M1 ) finde ich unsinnig.
Nicht jeder gießt seine Karos selbst. Als die BMW 3er Karossen angesagt waren stieg kurzfristig der Preis für ebensolche bei Ebay.????

Porsche 934 Cup: Serienkarosse erhältlich? 

Auch wenn ich momentan nicht aktiv bin will ich nächstes Jahr wieder mitspielen.
Bei Sachen wie dem 934 Cup muss ich halt dann außen vor bleiben. mangels Deckel.....

Gruß Stefan
„Übersteuern ist, wenn der Beifahrer Angst hat. Untersteuern, wenn ich Angst habe.“
Walter Röhrl
Zitieren
#20
(11-11-2018, 10:56)boxer53 schrieb: ...Außerdem haben die Veranstalter viel um die Ohren und laden einiges auf sich, da sollten sie auch mal ihre persönlichen Interessen diktieren dürfen. Wenn jemand ganz spezielle Vorschläge macht, dann sollte er allerdings wenigstens 4 Leihdeckel parat haben......

Bei manchen Chassis lassen sich die Deckel ja sehr schnell wechseln. Wenn ich als Veranstalter also ein Cup-Rennen b.B. den BMW-Cup mit MT/XT Chassis fahren möchte, bestände zumindest bei mir die Möglichkeit, für jede Spur einen Deckel zu stellen. Und die sind ja eigentlich genauso schnell gewechselt wie die Klebepunkte. Das hieße dann:
Chassis, Regler und Zeigefinger bringt man mit, der Veranstalter hat die Möglichkeit die Bahn und die Deckel auszusuchen.
Jungs, da gibt es sehr viele Möglichkeiten, und das sollten wir vielleicht einfach dem jeweiligen Veranstalter überlassen.
Also: Deckel nicht generell festgelegt und auch nicht generell freigestellt, sondern einfach so, wie es der Ausrichter gerne hätte.
Und da alle Rennfahrer hier im Forum äußerst hilfsbereit sind, sollte das eigentlich klappen. Ich gehe davon aus, dass egal bei welchem Veranstalter ich an einem Rennen teilnehme, ich immer die volle Unterstützung von dem Veranstalter bzw. den Mitfahrern bekommen werde. Und wenn ich dann mal nicht mit meinem Lieblingsdeckel fahren darf - was solls? Ich würde in dieser Hinsicht immer den Veranstalter stärken. Wer ein Rennen oder RWE ausrichtet darf auch bestimmen. Punkt. Wenn der Veranstalter dann eine Exotenkarosse verlangt, aber keine Leihkarossen anbietet, darf er sich über mangelnde Anmeldezahlen halt nicht wundern.

Und für den Rest gibt es die Rennklassen nach den unterschiedlichen Chassis eingeteilt (MAG+, FA groß und klein).

Holger
Der wahrhaft Weise muss ab und zu die gespannte Schärfe seines Geistes lockern - und eben das geschieht durch spielerisches Tun und Denken. (Thomas von Aquin)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste