Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anfängerfrage Sollspannung...
#1
Hallo,
auf meiner kleinen Klappbahn will ich einen Aurora/Faller Rundenzähler einsetzen der mit 9 Volt betrieben wird.
Batterien möchte ich nicht einsetzen.
Daher meine Frage:
Gibt es ein Bauteil / einen Schaltplan, um von XX Volt Gleichstrom auf 9 Volt zu kommen?
Oder sollte man einfach ein Steckernetzteil (sowas liegt hier rum) einsetzen?

Danke im Voraus

Gruß Stefan
„Übersteuern ist, wenn der Beifahrer Angst hat. Untersteuern, wenn ich Angst habe.“
Walter Röhrl
Zitieren
#2
Stefan, dann würde ich einfach ein Steckernetzteil 9 V nehmen.  Cool

Gruß Boernie
Zitieren
#3
mmmh, ich denke unsere Stromspezialisten melden sich noch....ich befürchte das ein Steckernetzteil 9V bei so geringer Belastung, wie es der Rundenzähler nunmal ist, mehr als 9V abgibt und dann der Rundenzähler kaputt geht
Viele Grüsse

Michael
Zitieren
#4
Hallo Stefan,
ich habe hier noch den LM2596 Baustein rumliegen. Wenn du den haben willst, schick mir einfach deine Adresse.
Den gab es mal im Fünferpack günstiger als einzeln. Geht also so raus.
Holger
Der wahrhaft Weise muss ab und zu die gespannte Schärfe seines Geistes lockern - und eben das geschieht durch spielerisches Tun und Denken. (Thomas von Aquin)
Zitieren
#5
Hey super, danke!

hast PN

Gruß Stefan
„Übersteuern ist, wenn der Beifahrer Angst hat. Untersteuern, wenn ich Angst habe.“
Walter Röhrl
Zitieren
#6
Hallo Stefan,

wenn das Steckernetzteil kein Billigteil ist, müsste es die angegebene Sekundärspannung (hier 9V) stabil liefern können. Die Leerlaufspannung kannst du  mit einem handelsüblichen Multimeter überprüfen.

Der Stromverbrauch des Rundenreglers ist wahrscheinlich nicht zu vernachlässigen. Ich würde Mal schätzen 0,5 A bei 9 V: Mikroprozessor (TMS1000) 400 mW => 50 mA und die 4 Siebensegmentanzeigen  mit etwa je 100 mA.

Wenn Strom und Spannung passen, würde ich auf den zusätzlichen Regler verzichten.
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste