Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welches Faller-Chassis unter welche Faller-Karo
#1
Hi Faller-Puristen, Big Grin Big Grin 

mache dieses Thema auf, weil ich event. meinen Fuhrpark so originalgetreu wie möglich gestalten will.
Das  Motorenbuch von Mathis gibt es ja noch nicht. leider.

Die ersten 6 Faller-Autos zu Weihnachten 1963, ( VW-Käfer, MB 220, Opel Kapitän, Porsche 356, MB 190 SL und Ford 17 M  ) hatten wohl das Platten-Chassis drunter ähnlich wie Lionel oder Atlas.
Danach das P 2 mit den MS-Getriebe, ab wann und wie lange keine Ahnung.
Dann B1, B2, B3, B4 Ich glaube es gab auch B5. Blockmotoren bis 1967 ??
Der erste Flachanker 1965 ?? mit Blattschleifern in der 4007 Solitude ?
Ich glaube mir sicher zu sein dass es nur 3 Modelle nur mit Flachanker gegeben hat, den Jaguar, den Citroen DS
und den Ford Capri mit Zink-Flachi und die Modelle mit dem Blinklicht, Polizei-Käfer, Polizei Opel Diplomat,und den Sani-Bulli
Wie die anderen, wie MB 300, der Fiat, Opel Diplomat, Caddy, ab wann und womit versehen worden sind, keine Ahnung.
So, Junx, haut mal inne Tasten und erweitert meinen Faller- Horizont,
vielen Dank,
Viele Grüsse,
Hans
Lionel und BloMo Fan, Atlas und Rasant auch und  jetzt wireless Sleepy Sleepy
Zitieren
#2
Moin,
auch die beiden GTs gab es ab Werk meines Wissens nur mit dem Flachanker!

Viele Grüße
Mario
Magnete sind nur dafür da, dass der Motor dreht.......................
Zitieren
#3
Moin Mario,

die zwei hatte ich wohl vergessen....
Viele Grüsse,
Hans
Lionel und BloMo Fan, Atlas und Rasant auch und  jetzt wireless Sleepy Sleepy
Zitieren
#4
da brauchts doch nicht das motorenbuch vom mathis , das findest du alles im faller ams buch vom jürgen müller
und das schon seit jahrzehnten ..

grüsse
Zitieren
#5
BMW und Ford 20m nicht vergessen und 57.. Nummern sprich Lkw's und Bus.
Zitieren
#6
An welcher Stelle im AMS-Buch genau finde ich diese Informationen, welches Modell mit welchem Motor ausgerüstet in den Verkauf gelangte?
Zitieren
#7
Kapitel 3 - Fahrzeuge -

zumindest ob Blockmotor oder Flachanker.

Genauer auseinander dividieren geht wahrscheinlich nur wenn man - Kapitel 1 - Motoren auch noch liest.
Zitieren
#8
ok, da steht völlig freibleibend "Blockmotor, Flachanker oder Verkehrsgetriebe", aber doch keine Zuordnung. Selbst wenn man Kapitel 1 dazulegen würde, ist eine wirkliche Definition in meinen Augen unmöglich - und das nicht nur, weil ab Flachanker-Motor F2 keine Jahresangaben mehr getätigt werden.
Zitieren
#9
so könnte das sein, schrieb ja auch " geht wahrscheinlich nur " !

Noch ein wenig warten und dann klärt sich alles,
in Mathis seinem Meisterwerk, ergo Buch.
Zitieren
#10
man mag mich pessimist nennen, wobei ich in bezug auf faller die hoffnung und den glauben an das unerwartete niemals aufgebe - aber hans wollte auf eine genaue Zuordnung hinaus, welches Modell mit welchem Motor bestückt worden ist - eben möglichst originalgetreu. Und das ist überhaupt nicht nachzustellen. Man könnte bei vollständiger zeitlicher Darstellung, von wann bis wann welcher Motor produziert worden ist, grob spekulieren und mit den Verkaufsdaten der entsprechenden Fahrzeugen abgleichen. Aber führt man sich die unvorstellbaren Absatzmengen von den einzelnen Produkten vor Augen, ist unmöglich zu sagen, welcher Motor wo drunter verbaut worden ist. Selbst die Einteilung Fahrzeug A Verkaufszeitraum 1966-1969 meinetwegen könnte bestückt gewesen sein mit Motor XX XY oder XZ, welcher zwischen 1966-1969 produziert worden ist. Aber nur weil ein Fahrzeug im Katalog nicht mehr aufgeführt wurde, heißt das ja nicht, dass da nicht noch tausende und abertausende Stück an Restbeständen waren, die dann eben nochmal rausgeschickt wurden - und dann eben mit einem Motor von 1970. Das ist zumindest mein Gedankengang dazu (= Wobei ich jeden unterstützen möchte, der sich an diese Mammut-Aufgabe wagen möchte Smile
Zitieren
#11
genau so ist das.

Faller ist ein Fima aus dem Schwabenland.

ergo, wird man auch irgendwelche Kombinationen zusammen
gebaut und verkauft haben.

zb. nen 356 Deckel mit nem Flachanker drunter.

und, und, und, ..... also 264 Mrd. Möglichkeiten, wenn man die Farben noch dazu nimmt, lach
Zitieren
#12
denke , ich konnte dem hans jetzt schon weiterhelfen ...
wer mehr motorenkunde als ausm ams buch benötigt , der muss halt auf die neuen publikationen warten .
bald ist es ja soweit ..
Zitieren
#13
Hi Leute,

denke mal, ich bin gut dabei, wenn ich meine 6 ersten Originale mit B2 Chassis versehe, zumindest mal den Kapi und den MB 220, glaube das bei den andereren, ausser Jaguar, den zwei GT´s, Citroen, Polizei-Fahrzeugen, dem Sani-Bulli und den Lkw´s ab 1965 mit Flachankerbeginn wild kombiniert worden ist, je nach Stadt oder Rennen.
Euch sei´s gedankt,
in diesem Sinne,
Schönes WE,
Hans

Sytronic47 hat vollkommen recht, bei den Stückzahlen wird eine genaue Zuordnung aufgrund der Stückzahlen nicht möglich sein, aber annähernd ist besser wie nichts.
Lionel und BloMo Fan, Atlas und Rasant auch und  jetzt wireless Sleepy Sleepy
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste