Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Faller 4008
#1
Erst noch einmal beste Grüße an alle, ich bin neu hier, meine Vorstellung findet ihr im entsprechenden Thread "Stammtisch/Vorstellungen".

In entsagungsvollen Stunden habe ich mich dem Puzzlespiel unterzogen, die gut erhaltenen Inlets einer gebrauchten 4008 wieder korrekt zu befüllen, dabei kamen mir doch so einige Ideen.

Das Faller Hobby krankt ja bis heute an der nach Ankündigung wieder zurückgezogenen "Überholgarnitur 4724". Mir unverständlich, dass das damals nicht weiter verfolgt wurde. So ist die statt der zurückgezogenen 4009 in den Handel gebrachte 4008 Nürburgring ein sehr schönes Teil, das auch nur zwei Jahre verkauft wurde, aber immerhin ... .

Schaut man sich das Packungsinlet des obersten Kastens an, fällt auf, das hier zumindest ein Teil des alten Kastens 4009 verwendet wurde, denn ... es gibt Aufnahmen für drei Autos.

[attachment=10363]

Schaut man sich das Deckelbild genauer an, findet sich gut sichtbar ein grüner Jaguar, ...

[attachment=10364]

der geradezu danach schreit, als "Jagdwagen" mit in die Kiste zu wandern

[attachment=10365]

So. Damit ist das "Loch" gestopft.

Nur, was machen mit dem Wagen? Man kann ihn per Gleichrichter 4019 einer Spur zuordnen und brav hinterher fahren lassen, denn so hat er keine Chance, den vor ihm befindlichen Konkurrenten zu überholen.

Aber ... nicht verzweifeln. Abhilfe bietet sich an in Form der einspurigen Abzweigung 4710. Damit liesse sich beispielsweise eine Boxengasse bauen, in welche der eingeholte Überholkandidat rechts ausscheren müsste, um den "Jäger" vorbeizulassen. auch auf der Strecke liesse sich eine dritte Spur im Innenkreis verwirklichen unter Verwendung der Radien 4245 und 4546, die dann wiederum der "Jäger" benutzen könnte. 
Das machte die ganze Veranstaltung doch sehr viel lebendiger und auch wirklichkeitsgetreu, denn bei fast allen Rennstrecken gibt es ja auch in Wirklichkeit nur wenige Stellen, an welchen überhaupt überholt werden kann.  

Auf die Spitze treiben lässt sich die Überlegung natürlich, wenn auch die linke Spur eine ähnliche Möglichkeit bieten würde. Allein, es ist nur Rechtsabbiegung vorgesehen.

Daher jetzt folgende Frage (TaDa!):

Hat schon einmal jemand das Ausleitungsstück der einspurigen Rechtsabbiegung 4558 auf Linksabbiegung umgebaut? 

Technisch müsste das eigentlich machbar sein. Und dann liesse sich auch nach links ausleiten in Boxengasse respektive auf eine dritte Spur zwecks Überholen innen in Linkskurven. 

Last not least könnten dann in den Boxengassen durch Aufenthaltsschalter gesteuerte Ampeln für realistische Unterbrechung des Rennbetriebs sorgen (Reifenwechsel, Bezin fassen etc.).  

Tja ... auf was man alles kommt, wenn man die Packungen "restauriert" ... .

Was meint ihr dazu?

Grüße
Ulrich
Zitieren
#2
Hallo Ulrich,

na klar geht das - hier zwar nicht im Rennbetrieb Cool .

Der Link zur Beschreibung funktioniert mangels Gallery zwar nicht mehr, aber ich habe noch ein kleines Foto gefunden:
[Bild: WeicheMitStelldaraht3.jpg]

Für eine Überholschiene könnte man evtl. den Spurwechsel umbauen ...
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#3
Hallöle

Auch den Doppelabzweig kann man umbauen.

         
Geht nicht, gibts, nicht

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren
#4
Jau, und noch was ist in den letzten Jahren dazu gekommen: Wir haben uns getraut, die heiligen Fallerschienen "ein wenig" anzupassen:
[Bild: Bluecherturm2.JPG]
Dann bekommt man so kompakte Doppelabzweigungen hin.
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#5
Das sieht alles gut aus, danke euch für die Antworten.

In Bezug auf die 4008 heisst das jetzt ein weiteres Fach für ein viertes Auto einfügen (Porsche in weiss) - natürlich lose, herausnehmbar; zwei Linksabzweigungen einspurig basteln inkl. Rückführung, zwei Aufenthaltsschalter und zwei Ampeln besorgen für die dann vierspurige Boxengasse, in der Landschaft eine einspurige rechte und eine linke Innenbahn einbauen und los gehts ... .

Das wird dauern ... .

Beste Grüße
Ulrich
Zitieren
#6
Erst noch einmal herzlichen Dank für die Beratung zur Linksabbiegerweiche und die tollen Fotos. Da muss ich mich doch noch richtig reinarbeiten. 

Zur 4008 habe ich ein wenig in alten Beständen gesucht und bin auf einen grünen Regler 4033 gestossen und auf Pfeiler zur Komplettierung auf den 4781 Standard.

So konnte ich jetzt die Packung ergänzen, und zwar so, wie Faller sie eigentlich hätte anbieten können, mit den drei Aussparungen für Autos (s.o.). Ein funktionierender Rundenanzeiger ist auch noch dazugekommen. so dass jetzt eine ansprechend patinierte Packung mit Ergänzung und damit mit höherem Spielwert als das Original entstanden ist:

[attachment=10402]

Hier noch einmal der bezeichnenderweise grüne Jaguar als "Jagdwagen" auf dem Titelbild:

[attachment=10404]

[attachment=10405]

Jetzt, wie oben schon gesagt, noch einen weissen 904 dazu, um die Möglichkeiten des Gleichrichters 4019 voll auszuschöpfen:

[attachment=10406]

Vorhanden ist er ja schon, aber gab es auch einen weissen Regler 4033?

Grüße
Ulrich
Zitieren
#7
Hi Ulrich,

haste da nicht nen Aurora T-Jet 904 abgebildet ??
Weisse Regler hat es bei Faller wohl kaum gegeben, das Deckelbild der 4008 da, könnte der 904 auch blau gewesen sein.

Viele Grüsse,
Hans
Lionel und BloMo Fan, Atlas und Rasant auch und  jetzt wireless Sleepy Sleepy
Zitieren
#8
Hallo Hans,

ja, ich denke auch, das auf dem Titel ein Blauer abgebildet sein soll. Der Zeichner hat mit starken Lichtreflexen gearbeitet, man sieht das auch bei dem gelben Hintergrund-Taunus auf der 4002.

Der abgebildete Weisse ist in einem Fundus von Altteilen, kann gut ein Aurora sein, er hat einen roten Karosserie-Mittelstreifen und sollte mir hier nur als Beispiel dienen.

Was mich hier reizt, ist die Frage, was man hätte noch besser machen oder weiterentwickeln können. Da spinne ich gerne Garn ... .

Grüße
Ulrich
Zitieren
#9
Moin,
ich glaube der Threet ist hier falsch, es geht doch um den Bau von Bahnen, nicht um das Auffüllen von Bahnverpackungen?
Vielleicht müssten wir eine neue Rubrik aufmachen, z.B. Original und Nachbau oder so......

Viele Grüße
Mario
Magnete sind nur dafür da, dass der Motor dreht.......................
Zitieren
#10
Eine Reparatur- und Restaurierungsrubrik wäre gut ...

Grüße
Ulrich
Zitieren
#11
Ich war so frei und hab' den Beitrag ins passende Unterforum verschoben.
Zitieren
#12
Passt!

Grüße
Ulrich
Zitieren
#13
Moin zusammen,

kann jemand sagen, welche Typen vom Ferrari und Porsche in der Packung waren?

VG Markus
Power is nothing without control.
Zitieren
#14
Hallo Markus!
In meiner waren es Ferrari und Porsche GT in der schmalen Version in rot und blau!
Michael
Et jiff ke grütter Leed,als wat do Mensch sich selfs aandeet!
Zitieren
#15
Hallo Michael,

soweit ich es bislang verstanden habe, wäre das dann der Ferrari Typ 1 und beim Porsche die Typen 1 und 2?

VG Markus
Power is nothing without control.
Zitieren
#16
Moin Markus!
Bei mir waren es beide Typ 1 schmale Version.
LG
Michael
Et jiff ke grütter Leed,als wat do Mensch sich selfs aandeet!
Zitieren
#17
Mooooooin,
danke!
VG Markus
Power is nothing without control.
Zitieren
#18
Da spült mir der Zufall eine nur teilentblisterte "2. Lage" der 4008 zu, die ich hier gerne zeige. Ich hoffe, ich habe das wieder richtig zusammengefügt, es waren im wesentlichen nur gerade Schienen entnommen worden. 

[attachment=10515]

Das schärft natürlich auch den Blick für das Aussehen unbenutzter trocken gelagerter Schienenstücke.

[attachment=10516]

Als Supplement waren noch zwei Ersatzpersonen für die Cabrioletbesetzung dabei, der "natürlich" männliche Fahrer und die vollbusige Beifahrerin. Interessant, wie die Köpfe ausgeliefert wurden. so geht nichts verloren ... .

Grüße
Ulrich
Zitieren
#19
Mir ist der Fred erst jetzt aufgefallen.
Ich hätte noch einen Kommentar zur Farbe. Ich tippe weder auf weiss noch auf blau sondern auf silber. Der Ton und ide Reflexe stimmen mit den Felgen überein und die sind, fast immer, silbern. Und wenn mann sich mal im Netz um schaut, dann findet man dort sehr viele silbern lackierte 904.
Zitieren
#20
(28-07-2019, 13:06)Ulrich schrieb: Schaut man sich das Packungsinlet des obersten Kastens an, fällt auf, das hier zumindest ein Teil des alten Kastens 4009 verwendet wurde, denn ... es gibt Aufnahmen für drei Autos.

Hi Ulrich,
tatsächlich verbirgt sich in einem original zugehörigen unteren Inlet der 4008 V1 (mit Aussparung für 3 Fahrzeuge) eine erhabene "4009"-Kennzeichnung. Somit könnte man die Weiterverwendung des in Broggingen gelagerten Inlets der Universal-Packung 4009 als belegt betrachten.

(05-08-2019, 14:59)Ulrich schrieb: Vorhanden ist er ja schon, aber gab es auch einen weissen Regler 4033?

Ich habe auch so aus dem Kopf heraus noch nie einen weißen Regler 4033 gesehen
(17-08-2019, 20:03)Kölsche Jung schrieb: Moin zusammen,

kann jemand sagen, welche Typen vom Ferrari und Porsche in der Packung waren?

VG Markus

Hier kann ich mich den übrigen Antworten anschließen. Zwar waren theoretisch betrachtet in der ersten Version der 4008 laut Druckschriften der MB230SL und der Jaguar E-Type, aber in Realität jeweils der Ferrari und Porsche GT Typ 1 in rot und blau mit passendem rot/schwarzem und blau/weißem Handregler.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste