Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
RRR 65er Mustang G.T. 347
#1
es ist soweit, 1 von 4 Mustangs aus der Produktion von RRR ist fertig
Chassis: AW Thunderjet Ultra G
Die Originalreifen sind in allen Aussmaßen zu groß, zu breit zu hoch und überhaupt. Wurden gegen Vincent Wheels getauscht, Felgen sind ebenfalls von RRR
Die Radkästen mußten vorne etwas vergrößert werden. Die Scheibe wurde ausgebaut um die hintere Halterung weg zu schneiden, dabei wieder so eingesetzt das die Scheibe im Rahmen einsitzt. Am Chassis wurde ebenfalls die hintere Wulst abgeschnitten, somit konnte die Karosse um einiges tiefer, als das Original.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
               
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#2
Wow, cool, und sogar ein Fahrer mit "Affengriff" Big Grin .
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#3
ach ja vergessen der "NU-man"
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#4
Ist das wirklich ein AW Chassis? Ich würde eher auf Dash tippen!?
VG Markus
Power is nothing without control.
Zitieren
#5
@Markus
Respekt, in dem größten Pläsier habe ich doch glatt übersehen, dass in dem Mustang ein Dash Chassis für Vortrieb sorgt.
An den Schleifern oder woran hast du das festgestellt???
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#6
(08-08-2019, 01:49)Kölsche Jung schrieb: Ist das wirklich ein AW Chassis? Ich würde eher auf Dash tippen!?
VG Markus

Ja, der Markus ist ein ganz Korrekter!
Hermann, da hast du dir aber hübsch Arbeit gemacht - hat sich aber gelohnt!
Grüße Klaus
Zitieren
#7
Schwarze Chassiswanne und Kupferkontaktbleche statt grauer Wanne und vernickelter Kontaktbleche = Dash Chassis !

Michael
Et jiff ke grütter Leed,als wat do Mensch sich selfs aandeet!
Zitieren
#8
(08-08-2019, 12:28)historic-route-66 schrieb: Schwarze Chassiswanne und Kupferkontaktbleche statt grauer Wanne und vernickelter Kontaktbleche = Dash Chassis !

Michael

Die Kontaktbleche und die Schleifer haben es verraten. 

Nichts gegen das AW Chassis, aber zu einem RRR Deckel würde ich auch eher ein original Aurora oder notfalls ein Dash Chassis nehmen. Die Wahl gefällt mir daher.  Wink

VG Markus
Power is nothing without control.
Zitieren
#9
stimmt Markus, zumal der Achsabstand beim AW nicht passt.Trotz der 3 Einstellungen am Vorderrad. Irgendwie hat mich aber der Ehrgeiz gepackt ( oder Altersstarrsinn ) der Achsabstand wird geändert ...............Bilder folgen
PS:
falls jemand Vorschläge oder praktische Erfahrungen damit hat, gerne hier posten. Smile


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#10
Moin!
Löcher zuschweißen und neu bohren?!

Viele Grüße
Mario
Magnete sind nur dafür da, dass der Motor dreht.......................
Zitieren
#11
ich habe kein Gerät zum Kunststoffschweißen................aber

Lötkolben, Heißklebepistole, Reparaturknete.....oder was Huh Huh Confused
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#12
Möglichkeit 1: Löcher mit 2K Kleber oder Backpulver + Sekundenkleber verschließen und passend neu bohren. Das ist nicht ganz einfach, weil der Bohrer gerne verläuft. Eine Bohrmasschinenständer ist fast Pflicht.

Möglichkeit 2: Vorhandene Löcher vergrößern und das Kunststoffröhrchen eines Q-Tip als Achshalterung passend einkleben. Anstatt des Kunststoffröhrchens gibt es auch Messinghülsen zu kaufen. Die verwende ich immer.

Gruß
Markus
Zitieren
#13
schneid komplett die drei achslöcher aus , loch zu loch , dann hast dun grösseres dreieckiges loch .
da steckst das röhrchen vom q-type rein , klebst alles mit stabilit express
(das ist pampe aus der tube und n pulver - wird steinhart , kannste fräsen , bohren , sägen )
fest und schneidest das überstehende vom q-type weg .
da steckste in zukunft deine achse durch , tropfen öl dazu dann dreht die sogar im ölbad ...
so hast du mehrere variablen für den achsabstand ...je nachdem wie du das q-tipe einklebst
Zitieren
#14
ok, die Q-Type Version ist im Test.........
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#15
der Tipp mit den Q-Tips, genial


Angehängte Dateien
.jpg   IMG_7373a.jpg (Größe: 112,76 KB / Downloads: 44)
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#16
Hallo Hermann,

das sieht noch besser aus Big Grin .

Interessant, dass der Q-Tip-Tipp immer wieder nachgefragt wird. Er ist hier im Forum vor fast 13 Jahren vom Crazy-Stefan vorgestellt worden. Aber denkt dran, dass die beliebten Q-Tips nicht mehr aus Plastik im Handel sind!
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#17
Als Alternative bieten sich CFK/GFK und ABS Röhrchen aus dem RC-Modellbau an. Davon hab ich immer einige Reste rumliegen.
Einige TEDI Märkte haben aber noch diese "Q-Tipp's" im Sortiment (100 Stück = EUR 1,00).

VG
Michael
Ich habe für manches auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.  Big Grin
Zitieren
#18
Danke, insbesonders das ich nicht 13 Jahre zurück lesen mußte Tongue Sad Big Grin
Den Magnet am AW Chassis habe ich auch noch entfernt, driften sich schöner und die Karre geht richtig gut ab.
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#19
Film ab
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#20
Topp!!
Magnete sind nur dafür da, dass der Motor dreht.......................
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste