Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ich konnte es nicht lassen
#1
[Bild: biggrin.png] Guten Tag an die Slotgemeinde, nach langer Abstinenz von den kleinen Autos konnte ich es nicht lassen mir wieder eine kleine Bahn zu bauen.
Aufgrund von Platzmangel und Umzug in eine größere Stadt hatte ich leider wenig Platz, aber es sollte wieder eine Bahn her um die schönen kleinen Autos richtig in Szenen zu setzen. Leider wie gesagt Platzmäßig eingeschränkt. Darum durfte die Bahn halt nur 1,90X 0,92 m groß sein.
Von den alten Faller Schienen habe ich mich dann allerdings gleich mal verabschiedet [Bild: sad.png] Dafür dann 2 Packungen AFX Endurance gekauft einmal mit und einmal ohne Autos und losgelegt. Ist auch noch nicht ganz fertig, aber hier schon mal ein paar wie ich finde hübsche Bilder


am Layout gefummelt
[Bild: 37433191od.jpeg]
Bester Kunde im Baumarkt in der Moltofillabteilung
[Bild: 37433192ng.jpeg]
Alles in Styrodurplatten eingebettet
[Bild: 37433193ja.jpeg]
Hintergrund gestaltet
[Bild: 37433194oy.jpeg]
Von der Burg eine Ruine gemacht
[Bild: 37433197ww.jpeg]

[Bild: 37433199yi.jpeg]

[Bild: 37433203jz.jpeg]
Begrünen und besanden
[Bild: 37433206pi.jpeg]
Kulissen Werkstatt von Carrera for Fun in 50% verkleinert.

Hier noch 2 Bilder vom jetzigem Zustand. Ich hoffe das es morgen weiter geht, dann schicke ich noch weiter Bilder.
Gruss: Jens[Bild: 37433373xt.jpeg]

[Bild: 37433378bw.jpeg]
Zitieren
#2
sieht richtig gut aus
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#3
Schnell und flüssig zu befahren ,so lieb ich das! Smile
Gruss Klaus
H0-SLOTRACING XXS BERLIN
Zitieren
#4
Thumbs Up 
Sieht echt klasse aus !
Zitieren
#5
Klasse, Jens - eine Rennbahn mitten in der Landschaft Smile .

Ich vermute, die Felsen hast du mit Gips oder ähnlich hartem Material gestaltet. Sehen gut aus, aber hoffentlich schubbern die Autochens daran nicht den Lack ab Huh .
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#6
Ich bin total begeistert, vielleicht sollte ich mein Holzbahnprojekt doch einstampfen?!
Zitieren
#7
sehr schöne Streckenführung - mit Faller aufgrund der engen Radien leider kaum zu machen. Allerdings hast Du trotz Überführung ein Layout gewählt, bei dem die Streckenlänge der beiden Spuren unterschiedlich ist - oder liege ich da falsch?
Zitieren
#8
[quote pid='71145' dateline='1576362257']
Allerdings hast Du trotz Überführung ein Layout gewählt, bei dem die Streckenlänge der beiden Spuren unterschiedlich ist - oder liege ich da falsch?
[/quote]

Nein, da liegst du genau richtig. Eine innenliegende Acht sozusagen. Die längere Spur ist jetzt 2 x 2xPixSpurabstand länger. Unterschiedliche Spurlängen hatte ich vor einigen Jahren auch als Problem angesehen, aber da ein Rennen ja immer von allen Fahrern auf allen Spuren ausgetragen werden sollte, spielt das eigentlich keine Rolle. Außerdem beeinflussen auch andere Faktoren wie Kurvenradien, Abfolgen von Kurven, evtl. Stromzufuhr etc die Rundenzeiten auf den einzelnen Spuren, da zählt nicht nur die Länge. Stört also beim Rennablauf nicht, und wenn es ein schönes Layout ergibt, spricht eigentlich nichts gegen die innenliegende Acht.
Der wahrhaft Weise muss ab und zu die gespannte Schärfe seines Geistes lockern - und eben das geschieht durch spielerisches Tun und Denken. (Thomas von Aquin)
Zitieren
#9
Moin,
sieht mega aus, sehr schöne Landschaftsgestaltung, ganz besonders gefällt mir die Werkstatt!

Viele Grüße
Mario
Magnete sind nur dafür da, dass der Motor dreht.......................
Zitieren
#10
(14-12-2019, 20:43)struperslot schrieb: Ich bin total begeistert, vielleicht sollte ich mein Holzbahnprojekt doch einstampfen?!

Holzbahn ??? sehr geil. 

Warum gibt es hier noch keinen Bericht oder Bilder?
Zitieren
#11
Hallo Jens,
eine tolle Bahn mit schön weit gezogenen Kurven! Die Ruine (Bausatz von wem?) gefällt auch.

Wenn´s dir zu viele Autos an den harten Gips-Felsen zerschrammen sollte (guter Hinweis von mos), empfehle ich, einfach "Knitterfelsen" aus Papier (von Noch), locker geknittert drüber zu kleben. Das dämpft ungemein, und diese "Felswände" sehen zudem sehr natürlich aus.

Holzbahn oder Landschaftsbahn?
Warum nicht Holzbahn und Landschaftsbahn?
Oft ist das Problem der Platzbedarf, manch einer muß seine Anlage ohnehin an der Wand hochklappen/hochstellen - wenn nicht in Gebrauch.

Hat schon mal jemand eine umkehrbare "Wendebahn", also eine Platte mit beidseitiger Bahn, gebaut?
Die stärkeren Magneter bräuchte man nicht mal abräumen.[Bild: thumbsup.png]
Als Grundkonstruktion eine leichte Grundplatte, Stabilität bekommt man durch einen umlaufenden Rand (sowieso notwendig als Fangschutz), Anlagengröße wegen noch praktikabler Handhabung bis etwa max. 180x80cm.
Zum Betrieb z. B. eine Längsseite an der Wand eingehängt, andere (Vorder-) Seite 2 Beine angesteckt und fertig.

LG
Hebi
"... beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen"   Walter Röhrl
Zitieren
#12
Hallo an Euch, jaaaa stimmt ihr habt Recht die Spuren sind unterschiedlich lang, aber wie schon gesagt, man kann ja auch nach einer Zeit die Bahnen wechseln Smile
außerdem ging es mir in erster Linie nicht um das Rennen fahren an sich.Sondern eher um eine schöne Landschaft auf der kleinen Fläche. Aber ein Rundenzähler wird trotzdem noch mit eingebaut, allerdings ist der von AFX ziemlich unpassend wie ich finde. Daher habe ich ihn zerlegt und die Sensoren versteckt unter der Schiene eingebaut, und die Rundenanzeige wird noch irgendwo integriert im Gebäude. Trotzdem vielen Dank für Eure Meinungen.
Und das mit den Papphäusern als Kulisse hat mir sehr gut gefallen und daher hab ich mir für die andere Seite auch gleich noch eine Schnapsfabrik gebastelt um auch hier beim Thema Frankreich zu bleiben, also bis dann und es ist auch schon grüner geworden...........seht selbst.[Bild: 37461658bo.jpeg]

[Bild: 37461660yd.jpeg]

[Bild: 37461661ye.jpeg]

[Bild: 37461662ni.jpeg]

[Bild: 37461663vd.jpeg]

[Bild: 37461664qc.jpeg]

Ah hatte ich vergessen @ Hebi die Burg ist von Faller in Spur N 232242 ist die Nummer und nennt sich Wasserburg. Hab ich gebraucht gekauft und eine Ruine von gemacht.
Gruß: Jens
Zitieren
#13
Hallo Jens,

sieht klasse aus Big Grin .

Ein Tipp zu den Fotos: Wenn du die nicht zur Bahn gehörenden Teile weglässt, tritt die Bahn mehr in den Vordergrund als die Heizung Angel .
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#14
das mit dem Bildhintergrund stimmt schon, kenne das Problem. Welche Beleuchtung hast du verwendet? Das sieht sehr gleichmäßig aus.
zum Bild Wink


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#15
Moin Hermann, die Beleuchtung sind Neonlampen in dem Bastelkeller, davon gibt es einige in dem Raum wo ich die Anlage baue.

Gruss: jens
Zitieren
#16
Sehr cool.

Wo sind denn die Gebäude her?
Zitieren
#17
Die französische Werkstatt gibt es bei Carrera for fun . de unter Dioramen als pdf umsonst. Die Schnapsfabrik hab ich selbst gemacht, einfach im Netz eine Fassade als Bild gespeichert und aus mehreren Segmenten auf Karton ausgedruckt und zusammen gesetzt. Bei Carrera muss man die Datei um 50% verkleinern.
Gruß: Jens
Zitieren
#18
das find ich geil -> 3 Drähte in ne 380V Stecker


Angehängte Dateien
.jpg   Unbenannt.JPG (Größe: 15,26 KB / Downloads: 151)
Zitieren
#19
Smile Tongue ja sowas passiert wenn man in einer E Werkstatt arbeitet.

Gruss: Jens
Zitieren
#20
das funktioniert doch wenn nur 220V~ benötigt werden, allerdings hätte ich ein NYM Kabel dazu verwendet. Wenn ich mich recht erinnere an meiner Grundausbildung ergeben 380V~ nur wenn Phase gegen Phase gemessen wird.
Stecker/Steckdosen lassen sich vielfältig einsetzen, machen auch alle Modulbauer so das diese Teile etwas zweckenfremdet werden Angel Cool Angel 

VG
Michael
Ich habe für manches auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.  Big Grin
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste