Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Containerterminal
#1
Moin,

es war Weihnachten und ich hatte doch mal Lust und Zeit mir so ein Modul für die Stadtbahn zu entwerfen.

   

Da is sicher immer noch zuviel verbaut, ich weiß schon, weniger ist manchmal mehr, aber ich wollte schon noch die Option haben, unabhängig  im "Innenkreis" zu fahren, zu rangieren, zu beladen, zu entladen, Container abzustellen und und und .....

   

   

Das ist ein Entwurf, die Schienen passen so mal zusammen, die sind aber nicht aufeinander abgestimmt (farblich), aber ich bin so erst mal zufrieden. Wenn ich wieder Zeit hab wird das ganze mal angeschlossen und ausprobiert, da is vielleicht auch noch ne Änderung nötig. Lasst's mich wissen, wenn ihr irgendwelche Denk-, oder Baufehler entdeckt

Grüße Roland
Zitieren
#2
In der Logistik und im Containerverladehof darf es meiner Meinung nach gerne "drubbelig" zugehen, so wie in der Realität ja auch und wenn man mal die ganzen Fahrmöglichkeiten bzw. das ein- und vor allem das ausscheren aus dem Verladehof mit den Augen nachverfolgt, kommt definitiv spielspaß auf. Mir gefällt´s!
Zitieren
#3
Hallo Roland,
im Großen und Ganzen gefällt auch mir das Layout aber ....
Zum be- und entladen von Güterzügen mag das Terminal ja ausreichend sein aber wie kommen denn die Container zu den Lkw's und umgekehrt? Schön wäre es wenn der Portalkran die Container zur Beladestationen der Lkw's bringen und auch von dort wieder abholen könnte um die Güterwaggons zu be- und entladen.

Für meine Stadtanlage habe ich mich bewußt (erstmals Exclamation Huh ) gegen eine Eisenbahn entschieden und mich daher auch noch nicht mit einem Containerterminal beschäftigt. Ich kann daher auch nicht sagen ob meine Vorstellung machbar wäre. Vielleicht haben die Stadtbahner mehr Erfahrungen damit.
Dies soll keine Kritik an deiner Ausführung sein sondern nur als Denkanstoß dienen. Wäre auch durchaus möglich das ich in meinem zweiten Stadtmodul das dann auch einbauen würde Rolleyes 

VG
Michael
Ich habe für manches auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.  Big Grin
Zitieren
#4
Moin,

@ Sebastian, ja das is schon kuschelig eng, aber zumindest sollte alles was man so braucht da sein! Wink Smile 

@ Michael (rocket)
"Zum be- und entladen von Güterzügen mag das Terminal ja ausreichend sein aber wie kommen denn die Container zu den Lkw's und umgekehrt? Schön wäre es wenn der Portalkran die Container zur Beladestationen der Lkw's bringen und auch von dort wieder abholen könnte um die Güterwaggons zu be- und entladen."

Hmmhh, versteh ich nicht ganz, ich kann doch die Container LKWs mit Containern vom Zug beladen, entladen oder zwischenlagern bzw. abtransportieren und das Gleiche doch auch für die Eisenbahn. Das ist bislang ja nur ein Modul. Mit dem 2. Modul möchte ich noch die Auto Verladewaggons integrieren, mit Auf und Abfahrt der Autos auf die Waggons. Was meinst Du mit: "Schön wäre es wenn der Portalkran die Container zur Beladestationen der Lkw's bringen und auch von dort wieder abholen könnte um die Güterwaggons zu be- und entladen." Soll ich dazu einen 2. Containerterminal einbauen?!

Ich versteh das nicht als Kritik  Wink Wink Bin für alle Hinweise dankbar Exclamation Exclamation Exclamation Smile

Grüße

Roland
Zitieren
#5
Hallo Roland,
ich bin jetzt von dem letzten Bild ausgegangen wo die zwei Laderampen sind. Die würde ich als Beispiel in ein Speditionsgebäude integrieren. Habe mich mal auf die Schnelle mal im www umgesehen und dabei ist mir aufgefallen das für die Lkw's auch eine Doppelspur aufgebaut werden kann so als Motto der eine brings und der andere holts. In diesem Fall könnte sogar auf die Wendeschleife verzichtet werden. Ein Problem wäre dann ein Container-Sammelplatz den dazzu müssten vom Terminal die Schiene des Portalkrans verlängert werden und ob das möglich/machbar ist kann ich leider zwecks nichtbesitz des Terminals beantworten. Von Märklin/Heljan gibt es auch ein Terminal wo dies möglich ist.

Jetzt hast du mir aber Gedanken in den Kopf gesetzt das jetzt schon für mein zweites Stadtmodul in die Tat umzusetzen und das wo mein erstes Modul noch nicht mal zur Hälte fertig ist!


VG
Michael
Ich habe für manches auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.  Big Grin
Zitieren
#6
Hallo Michael,

die Führung des Portalkrans von Faller zu verlängern ist glaube ich nicht wirklich möglich, zumindest nicht für mich. Der Heljan Portalkran ist ja erweiterbar.
Für die "doppelte" Straßenführung am Terminal hatt' ich auch schon ne Schleife gebaut
   

Hat mir aber nicht so richtig gefallen. Und ne zusätzliche Ladestraße wollte ich nicht einbinden, da das Modul an sich "autark" sein sollte Wink Huh Der Terminal ist vierspruig ausgelegt, 2-mal Faller und 2-mal Eisenbahn. Also hab ich zumindest 2 "Sammelplätze". Ich werd mit meinem Modul auch nicht schnell fertig. Das braucht noch viel Zeit Rolleyes Rolleyes Blush Blush  

Grüße Roland
Zitieren
#7
Moin Roland,

feine Idee und bei entsprechender Tarnung und mit Hochbauten fällt das Gewusel bestimmt nicht unangenehm auf Smile .

Die Fahrzeugführung ist ziemlich ausgefuchst. Ich hatte anfangs gedacht, dass die Autochens in der inneren Schleife gefangen würden. So weit ich das sehe, wird man aber im Analogbetrieb nur immer ein Fahrzeug fahren lassen können.

Bedenke auch, dass die Kehre 454 eine "echte" Kehrschleife ist und im Digitalbetrieb eine Kehrschleifenumschaltung benötigt.
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#8
.... ich werd mit meinem Modul auch nicht schnell fertig. Das braucht noch viel Zeit [Bild: rolleyes.png] [Bild: rolleyes.png] [Bild: blush.png] [Bild: blush.png] 


Hallo Roland,
ich hatte mitte letztes Jahr auch gedacht das mein Plan steht aber mittlerweile sind schon wieder 5 Änderungen dazu gekommen. Wenn das erste Modul fertig ist werde ich nur den Grundrahmen für das Zweite anbauen und nur erstmal die Idee versuchen die bis jetzt auf dem Papier existiert bevor wieder weitere Layouts gezeichnet werden. Dir wird es auch nicht anders ergehen bis alles zu deiner Zufriedenheit aufgebaut ist. Und das kostet nun wirklich viiieeel Zeit.
Habe mir aber schon mal deine Entwürfe angeeignet Big Grin 


VG
Michael
Ich habe für manches auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.  Big Grin
Zitieren
#9
Hallo Michael (mos),

die nötige Schiene für die Kehrschleifenumschaltung ist schon eingebaut, ist die Schiene auf dem Terminal Smile Ist aber alles noch nicht angeschlossen, das wird noch viel Feinarbeit sein Wink 

@Michael (rocket) ja ich geh schon mal davon aus, dass da auch noch einige Änderungen/Anpassungen nötig sind. Das stresst mich aber nicht wirklich Rolleyes Freut mich wenn Dir mein Entwurf gefällt.

Grüße Roland
Zitieren
#10
Hallo Roland,
so wie du die Fahrbahn planst, kann es nur für Digitalbetrieb sein. Es gibt ja nur einen Stromkreis.
Mein Tipp: Bitte teste alle Komponenten, die du einbaust, auf Herz und Nieren, am besten mit Testaufbauten. Nur wenn du absolut sicher bist, dass ein Teil funktioniert, verwende es in deinem Modul! Nachlässigkeit ("wird schon klappen") wird sich ziemlich sicher bald negativ auswirken und zu Frust führen.
Auf das Containerterminal brauchst du gute Sicht - baue es nahe am Rand, wo du die Position der Greifer gut beobachten kannst.
Die Containerrampen sollten auch in Griffnähe stehen - zu oft klappt da etwas nicht und man muss eingreifen - auf keinen Fall in ein Gebäude einbauen.
Die Abzweige, die du vorgesehen hast (mit den grauen Zungen), sind nur aus einer Richtung befahrbar! Und mit dem Containerfahrzeug schon gar nicht, weil du für dieses zwei Führungsstifte brauchst und damit nicht über die "grauen" Abzweige fahren kannst. Faller hatte hierfür handbetätigte Einspurweichen (schau mal im Thread "Autotransporter").
Wenn du den inneren Kreis spiegelbildlich bauen würdest, könntest du meiner Meinung nach auf die Kehrschleife verzichten, müsstest aber zwei "Rückwärtsweichen" bauen (siehe "Autotransporter"). Wie ich mir das vorstelle, siehst du in diesem Video:

https://www.youtube.com/watch?v=aGUt8Gv4...V&index=20

Ich wünsche dir jedenfalls gutes Gelingen.

Hubert
Zitieren
#11
Hallo zusammen,

jau, die Containerrampen haben mich auch schon den letzten Nerv gekostet. Irgendwie haken sie bei mir trotz Feineinstellung immer wieder oder der LKW kann den Container nicht hochdrücken.

Hubert, wie hast du es hinbekommen, dass sie auf deinem Video so zuverlässig funbktionieren?
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#12
Hallöle

Sieht erstmal gut aus.

Mach ein Foto von eurer Straße aus der Vogelperspektive, da ist auch nicht alles einheitlich.

Eventuelll die Kreuzung mit einer 90° Schiene ausstatten sodaß du nicht so nah an den Modulrand kommst.
Geht nicht, gibts, nicht

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren
#13
Hallo Roland,

zu Lothars Beobachtung: Es soll sogar Leute geben, die malen Flicken auf die Fahrbahn, damit sie echter aussieht Smile .

(12-01-2020, 19:28)3teufelsrochen schrieb: die nötige Schiene für die Kehrschleifenumschaltung ist schon eingebaut, ist die Schiene auf dem Terminal
Ich habe da meine Zweifel, wie soll das funktionieren?

Die Spannung muss m.E. umgeschaltet werden, während sich das Fahrzeug inmitten der Kehrschleife befindet.
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#14
Hallo Roland,
Hallo Mos und der Rest der Bande,

wenn Roland an den roten Stellen elektrisch trennt, ist der Container Bereich frei für analog Halbwelle.
Dann braucht er kein Wendeschleifen Modul.
Mit zwei normalen Faller Reglern kann er vorwärts und rückwärts fahren.

Im Layout sind noch grüne Fehlstellen und lila hab ich eine Schiene 5 mm kürzen müssen.
Die Platte ist 1200 x 600 mm groß
   
Zum rückwärts fahren braucht es die Weichen mit Metal-Zungen, wie Hubert schon erwähnt hat.
   

Schöne Grüße
Lothar

Sorry hab einen roten falsch gesetzt.
   
Zitieren
#15
Hallo Lothar,

was Du alles mit dem 3D Modellbahnstudio machen kannst, voll krass Cool Cool Cool Cool 

dass die Faller Schienen nicht ganz korrekt passen, hab ich schon gemerkt, aber mit deinen Anmerkungen kann die die Schienen kürzen. Vielen Dank auch für den Tipp mit den Trennstellen, genau so hatte ich es mir eigentlich auch gedacht. Innen analog Halbwelle. Von den Weichen mit den Metallzungen (danke für das Bild) hab ich auch welche, allerdings nur mit Handbetrieb. Da müsst ich mal schauen wie ich die umbauen kann Huh Huh Smile 

Wenn's mit dem Anschluss weitergeht, halte ich auch auf dem Laufenden, hab leider momentan nicht so viel Zeit Dodgy Dodgy 

Grüße

Roland
Zitieren
#16
(18-01-2020, 13:48)3teufelsrochen schrieb: ..... Von den Weichen mit den Metallzungen (danke für das Bild) hab ich auch welche, allerdings nur mit Handbetrieb. Da müsst ich mal schauen wie ich die umbauen kann Huh Huh Smile 

Grüße

Roland

Hallo Roland,

die Handweichen mußt du nicht umbauen sonder lediglich was anbauen. Entweder du nimmst Micro-Servos der 5 / 9g Klasse oder du kaufst dir beim großen C universal Weichenantriebe für die Modelleisenbahn. Die gibt es auch in Unterflurausführung. Einfacher geht es nun wirklich nicht mehr.

VG
Michael
Ich habe für manches auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.  Big Grin
Zitieren
#17
Hallo Michael,

danke für die Info,

das probier ich aus Idea Idea  Smile 

Grüße

Roland
Zitieren
#18
Hallo Roland,

wie mein Namensvetter das beschrieben hat:
   
rot, jeweils die Lage der Weichenzunge
grün, da habe ich den Durchlass geschlossen, da wegen der Kurve davor manchmal auch Autochens einfach abgebogen sind Sad
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#19
Hallo Namensvetter (MOS),

dir ist sicher bewußt das du diese Art der Antriebe auch Unterflur verwenden kannst? Das hat dann den Vorteil das du nur eine kleine Öffnung in der Nähe des Betätigungshebels brauchst, dir eine 'Umlenkrolle sparst und das Beste zum Schluß, der Antrieb ist nicht mehr sichtbar.
Allerdings muß man zur Montage auf dem Rückenliegen Sad 


VG
Michael
Ich habe für manches auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.  Big Grin
Zitieren
#20
Hallo Michael (#11)
ich habe natürlich auch viel rumprobiert. Als erstes muss der Mechanismus gut funktionieren.
Dann habe ich festgestellt, daß die Räder des LKW durchdrehen, wenn er den Mechanismus auslösen soll. Mit Silikonreifen ging es besser, aber noch nicht gut genug.Dann habe ich auf die Fahrbahn sehr dünnen Moosgummi geklebt, und auch ein paar kleine Stücke auf den LKW, wie du im Video sehen kannst. (Jetzt klappern auch die Container beim Fahren nicht mehr so). Das hat immer noch nicht ganz gereicht, also habe ich dem LKW hinten noch ein Bleigewicht verpasst (kann man auch im Video sehen), und damit klappte es dann ganz gut.

zu (#18):

Ich verwende die Weichenantriebe von Modellbau Glöckner (http://www.modellbau-gloeckner.de/editio...6rartikel/
[url=http://www.modellbau-gloeckner.de/edition-zubeh%C3%B6rartikel/][/url]
Die sind auch nicht zu teuer und durch das Relais habe ich gleich die Möglichkeit, auch die Stromleiter umzuschalten. Außerdem sind sie einfacher zu montieren als die Antriebe von Conrad oder Hoffmann (und vor allem leichter elektrisch anzuschließen!)

Gruß
Hubert
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste