Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Getriebe für Blomo-Chassis
#1
Hallo AMS-Freunde, 
den Forumsbeiträgen habe ich entnommen, dass es fünf Blomo-Chassis-Varianten gibt und drei Getriebearten (rotes Stadtgetriebe, weißes Normalgetriebe, beide blockierend, und das nicht blockierende Getriebe). Ist das so okay? Weiterhin bin ich davon ausgegangen, dass alle Getriebe in alle Chassis passen. Das ist aber nicht so (s. Foto). In welches Chassis passt das nicht blockierende Getriebe? Ich benötige zwei. 
Viele Grüße 
Ralf
PS: tolles Forum - hat mir gut geholfen


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#2
Hallo Ralf,

die 3 Varianten bei den Blomos hast du richtig beschrieben, aber ich wüsste nicht, dass eines der dreien nicht in eine Blomo Variante passt.
Ich hatte bisher nur Probleme bei den Wannen, bei denen der Motor von oben eingerastet wird.
Die leiern gerne aus und dann fasst die Motorschnecke nicht mehr.
   
Hier noch ein Foto der 3 Paarungen.

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren
#3
Moin,
das nichthemmende Getriebe passt m.E. nur in die B4-Chassis.

Viele Grüße
Mario
Magnete sind nur dafür da, dass der Motor dreht.......................
Zitieren
#4
...berührungslos läuft das Zahnrad des nicht blockierenden Getriebes in dem Chassis auf meinem Foto nicht. 
Hat jemand ein Foto vom B4-Chassis? Oder hat jemand für mich zwei Chassis?
Grüße 
Ralf
Zitieren
#5
Moin Ralf,

Schau mal hier, so sieht ein B4 Motor aus.

Laut Müller&Hick passen die roten Stadtgetriebe in B1,B2 und B3 Motoren aber nicht in B4 und folge dessen auch nicht in B5.
(Ohne dass ich es mal ausprobiert hätte)

Wie @Mario schon schrieb, ist das weiße Stadtgetriebe für B4 Motoren gedacht. Es wurde serienmäßig verbaut oder dem B-4894 Bausatz beigelegt. In wieweit dieses in andere Motoren passt....?!

Liebe Grüße,
Mathis
Zitieren
#6
Hallo Lothar, Mario, Mathis und alle anderen AMS-Freunde, 
Eure Hinweise haben mir wieder sehr geholfen. Ich habe mir daraufhin meinen Capri genauer angesehen (wenn sie laufen, dann schraube ich sie nicht auseinander) und festgestellt, dass er ein B4- Chassis mit nicht blockierendem Getriebe hat. Die Getriebeausbuchtung hat einen Durchmesser von ca. 8 mm und das andere (B2 oder B3?) eine von ca. 6 mm (s. Foto). Jetzt suche ich zwei B4-Chassis (s. Suche).
Viele Grüße und besten Dank
Ralf


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#7
wie meinst du das , wenn sie laufen schraube ich sie nicht auseinander ?
so gut läuft doch keine olle karre , das man nicht noch was schmieren oder von belag befreien könnte ...

ich glaub , du hast eher angst , das die schraubstutzen gar nicht mehr da sind , wenn ich mir diese dicke schraube mit beilagscheibe anschau ...
so nach dem motto besser nicht anfassen und schlafende hunde/stutzen wecken .

nur mut , zerlegen und verbessern gehört dazu und auch schraubstutzen kann man reparieren .
aber first ist auch das cleanen wichtig und dazu muss man die zerlegen .

hier gibts so tolle fotostorys wie man solche wracks fast wieder in nezutzustand versetzen kann 
und auch der fahrspass , die leistung , das ist es doch , was man möchte ...
Zitieren
#8
Hallo Sven, 
Du hast ja recht. Es sind hauptsächlich die Schraubstutzen, an die ich mich gewöhnen musste. Wenn man die Schrauben nur leicht anzieht und Hülsen verwendet, klappt es. Ich habe auch schon einige komplett erneuert - sieht noch nicht super gut aus, sie halten aber. 
Am Capri sind die Stutzen etwas weit auseinander, deshalb die Scheibe. Die Schraube erscheint nur so groß, weil sie glänzt. Sie ist neu (Repro-Original). 
Anfangs war vieles kaputt, auch die Karossen. Jetzt laufen 9 Blomos mit tlw. komplett reparierten und tlw. gut erhaltenen Karossen. 
Neben den B4-Blomo-Chassis, die ich suche, stehen jetzt die Flachanker an. Ich habe alle schon oft zerlegt und zusammengebaut, vorher geölt etc., trotzdem zieren sie sich bei der Stromannahme. Ist wohl ein altbekanntes Problem. Kriege ich mit Eurer Hilfe bestimmt noch in den Griff. 
Grüße 
Ralf
Zitieren
#9
(17-06-2020, 22:06)Wassi schrieb: Ich habe alle schon oft zerlegt und zusammengebaut, vorher geölt etc., trotzdem zieren sie sich bei der Stromannahme. Ist wohl ein altbekanntes Problem. Kriege ich mit Eurer Hilfe bestimmt noch in den Griff. 
Grüße 
Ralf

Moin Ralf,

beim Ölen ist weniger mehr, den unteren Zapfen des Ankers NICHT ölen! Wenn Du Probleme mit der Stromaufnahme hats gibts viele Möglichkeiten:
- Trafo aus (Witzversuch!!)
- Schienen verunreinigt (kurz abziehen),
- Übergangwiderstand (Schleifer und alle Kontaktbleche reinigen (Glasfaserradierer)
- Schleifer so einstellen, dass sie plan aufliegen
- Schleiferfedern müde oder rigide gekürzt (ersetzen)
- Kollektor verölt oder verkohlt (reinigen und polieren)
- Kohlen verölt (ersetzen oder "brutzeln", ggf. Auflagefläche auf Pappe abziehen (polieren))

Vielleicht hilft das eine oder andere schon!

Viele Grüße
Mario
Magnete sind nur dafür da, dass der Motor dreht.......................
Zitieren
#10
Hallo Mario, 
meine Flachankermotoren laufen! Nachdem ich im Forum gelesen habe, dass die Stromführung kompliziert und anfällig ist, habe ich eine Seite quasi kurzgeschlossen (s. Foto). Eine Kupferlitze aus einem Kabel habe ich genommen, um den Fehler einzugrenzen. Es soll keine Dauerlösung sein. 
Grüße Ralf


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#11
Was Du gebaut hast, ist ein schlechtes Provisorium, weil es den Schleifer in seiner Bewegungsfreiheit eingrenzt.

Die Idee, den Strom über einen kürzeren Weg zu führen, ist aber richtig. Das kann sogar eine dauerhafte Lösung sein. Schau mal hier
https://www.h0m.eu/technikseite_f1.htm (nach unten scrollen, du erkennst dann, welches Bild gemeint ist).

Gruß 
Markus
Zitieren
#12
Schöner wäre ein kleines Blech von Niet zu Niet.
Grifo

Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen in NRW

Volksinitiative vom BdSt

open Petition
Zitieren
#13
Moin Gerd,

ich tausche auch gerne gegen ein Chassis mit direkter Verbindung (zweites Bild aus Klenkes´ Link).

Aber ich verstehe nicht, weshalb du das Chassis anpassen möchtest, wo die Autochens doch bisher klaglos laufen und ein Umbau Risiken birgt?
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#14
Hallo Markus, 
ja, war nur als Provisorium gedacht. Vielen Dank für den Link und die Bestätigung meiner Überlegung. 
Grüße Ralf 

PS: Gerd, Dir auch besten Dank.
Zitieren
#15
Aargh Angry . Das Angebot gilt aber trotzdem, Ralf Big Grin .
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#16
Moin,
mutige und waghalsige Konstruktion. Erinnert mich irgendwie an meinen Kumpel, der seine kaputen Stoßdämpfer gegen U-Stahlstangen ausgetauscht hat und seine bis auf das Trägermaterial abgefahrenen Bremsbeläge gegen "gut abgehangene" mit 2mm Restbelag!

Viele Grüße
Mario
Magnete sind nur dafür da, dass der Motor dreht.......................
Zitieren
#17
@ Mario
Deshalb hatte ich den Vorschlag mit dem Blech gemacht.
Dann würde das Ganze wenigstens aussehen wie original.
Big Grin
Grifo

Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen in NRW

Volksinitiative vom BdSt

open Petition
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste